Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Stargate-Reboot oder Independence Day 3?

  1. #1
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.452
    Blog-Einträge
    11

    Standard Stargate-Reboot oder Independence Day 3?

    In Anbetracht der neuesten News zum Thema Independence Day / Stargate und abgesehen davon, ob Stargate mit dem "Sci-Fi-Projekt" nun gemeint ist oder nicht. Welchen Film würdet ihr gerne zuerst sehen: Independence Day 3 oder den Stargate Reboot?

    http://www.stargate-project.de/so-ge...targate-weiter
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 60

  2. #2
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    05.06.2015
    Ort
    Bezirk Melk Österreich
    Beiträge
    47

    Standard

    Ich würde gerne eine Fortsetzung von Stargate sehen. Eher von den Wraith und mit den gleichen Atlantisteams. Sprich John, Rodney, Ronon usw... Mich würde interessieren: Kehrt Atlantis zurück in die Pegasusgalaxie, konnten die Wraith besiegt werden oder sind sie leider unschlagbar.

    Natürlich würde mir eine Fortsetzung von Independence Day auch gefallen. Wobei Teil 2 war mir das Tempo ein bisschen zu schnell. Gut andererseits hatte ja das Schiff der Königin von Teil 1 ja ein Notrufsignal aktiviert. Is klar das die Aliens gleich drauf los schießen.

    Eine Frage blieb bei mir offen. Was ist mit der Frau von David passiert. Leider wurde sie nicht erwähnt. Ist sie gestorben oder haben sie sich wieder getrennt

    das ist meine Meinung dazu. Mal schauen was kommt.

  3. #3
    Senior Master Sergeant Avatar von RodneysGirl
    Registriert seit
    09.04.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.045
    Blog-Einträge
    10

    Standard

    Zunächst einmal: Mir hat die Fortsetzung von Independence Day dieses Jahr sehr gut gefallen! War mir zunächst nicht sicher, ob es klappt, aber die Zweifel waren unbegründet und ich habe mich im Kino gut unterhalten gefühlt

    Und das gleiche hoffe ich auch für den Stargate-Reboot im Kino. Ich bin mir bewusst, dass der Reboot mit der Serie nur wenig bzw. gar nichts zu tun haben wird, wenn die Idee aber gut umgesetzt ist, bin ich durchaus dafür zu begeistern. Ich würde mich freuen, wenn das "SciFi"-Projekt von Emmerich, der Stargate-Reboot wäre und noch vor dem nächsten ID Film rauskommen würde.

    Da bei Stargate ja eine Trilogie geplant ist, könnten sie sich mit der Veröffentlichung ja einfach immer abwechseln dann hätten wir immer frischen SciFi-Nachschub

    SPIELLEITUNG
    SGA - New Hope

  4. #4
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.452
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Ich hoffe natürlich, dass es sich bei dem erwähnten Sci-Fi-Projekt um Stargate handelt und ich hoffe zudem, dass es sich dabei um das nächste Projekt handelt, dass er in Angriff nimmt.

    Sollte es sich dabei um Independence Day 3 handeln (was ich irgendwie nicht glaube), dann sehe ich zumindest für die nächste Jahre schwarz für den Stargate-Reboot. Was äußerst schade wäre... Independence Day Wiederkehr war schon nicht der erhoffte Erfolg. Wie es um einen dritten Teil stehen würde... autsch... Dann gleich Stargate nachschieben. Ich denke, da sähe es relativ schlecht aus, was die Resonanz beim Publikum angeht.

    Daher gleich Stargate nachschieben, zeigen, dass es gut gehen kann und die anderen beiden Filme ebenfalls Erfolg versprechen... Und alles paletti
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 60

  5. #5
    Orici Avatar von Mastodon
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Vaduz
    Beiträge
    18

    Standard

    Mit einer Stargate Trilogie sieht's momentan schlecht aus.

    http://www.gamestar.de/artikel/stargate,3305542.html

  6. #6
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.452
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Ja, sieht schon länger schlecht aus. Man kann das gut heißen, man kann es aber auch negativ sehen. Ich bin da sehr zwiegespalten. Einerseits würde ich mir neues Stargate-Material wünschen und es wäre schon irgendwie interessant zu sehen, wie vom "Ur-Stargate" aus weitergemacht werden könnte.

    Andererseits würde ich mir nichts mehr wünschen als eine Rückkehr in unser bekanntes Stargate-Serien-Universum. Mit einer neuen Serien, die entsprechend Echtzeit, all die Jahre nach den letzten Serien angesiedelt ist. Mit einem neuen Cast aber gerne dem ein oder anderen Gastauftritt der altbekannten Stars.
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 60

  7. #7
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.821

    Standard

    Zitat Zitat von shadow-of-atlantis Beitrag anzeigen

    Andererseits würde ich mir nichts mehr wünschen als eine Rückkehr in unser bekanntes Stargate-Serien-Universum. Mit einer neuen Serien, die entsprechend Echtzeit, all die Jahre nach den letzten Serien angesiedelt ist. Mit einem neuen Cast aber gerne dem ein oder anderen Gastauftritt der altbekannten Stars.
    Das ist auch wirklich die einzige Möglichkeit, die mich interessieren würde! An einem Kinofilm, der keinen Bezug zur Serie hat, habe ich absolut kein Interesse.

  8. #8
    Orici Avatar von Mastodon
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Vaduz
    Beiträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von shadow-of-atlantis Beitrag anzeigen
    Ja, sieht schon länger schlecht aus. Man kann das gut heißen, man kann es aber auch negativ sehen. Ich bin da sehr zwiegespalten. Einerseits würde ich mir neues Stargate-Material wünschen und es wäre schon irgendwie interessant zu sehen, wie vom "Ur-Stargate" aus weitergemacht werden könnte.

    Andererseits würde ich mir nichts mehr wünschen als eine Rückkehr in unser bekanntes Stargate-Serien-Universum. Mit einer neuen Serien, die entsprechend Echtzeit, all die Jahre nach den letzten Serien angesiedelt ist. Mit einem neuen Cast aber gerne dem ein oder anderen Gastauftritt der altbekannten Stars.
    Ich bin grosser Fan von SG1 und SGA, war aber vom SGU-Pilot dermassen enttäuscht, dass ich mir die beiden Staffeln bisher nicht angesehen habe. Demnach kann ich selbst nur schwer sagen, ob mir neue Filme oder eine neue Serie besser gefallen könnten. Bin aber deiner Meinung, dass Serie oder Film ein schwieriges Thema ist.

    Zitat Zitat von stargatefan74 Beitrag anzeigen
    Das ist auch wirklich die einzige Möglichkeit, die mich interessieren würde! An einem Kinofilm, der keinen Bezug zur Serie hat, habe ich absolut kein Interesse.
    Wieso nicht? Den Originalfilm fand ich sehr gelungen und war schliesslich auch Wegbereiter für die Serien.

  9. #9
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.452
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Mastodon Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? Den Originalfilm fand ich sehr gelungen und war schliesslich auch Wegbereiter für die Serien.
    Ich seh das mittlerweile recht zwiegespalten, wobei ich auch sagen muss, es kommt immer auf das Material drauf an!

    Abseits der Diskussion mit den beiden Extremen "Bloß nicht" und "Auf jeden Fall", bin ich jemand, der gerne auch mal eine Neuinterpretation sieht. Es wäre schon sehr interessant, zu wissen, wie es damals weitergegangen wäre, wenn die Serien nicht gewesen wären.

    Ein solcher Reboot müsste aber - wie schon gesagt - auch irgendetwas Neues bieten. Ich will nicht stur eine Nacherzählung des damaligen Kinofilms mit neuen Darstellern und neuen Effekten. Wenngleich sich die Grundstory (Leute finden Gate, Leute aktivieren Gate, Leute landen auf anderem Planeten, Leute treffen auf andere Leute und irgendetwas passiert) natürlich nicht sehr von dem Ursprung abheben wird, möchte ich anderweitig doch überrascht werden. Ob das nun eine Erweiterung der Mythologie ist, eine Ausarbeitung von Ideen, die damals nur angerissen wurden, oder, oder, oder...
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 60

  10. #10
    Staff Sergeant Avatar von MadMadMax
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Olten
    Beiträge
    45

    Standard

    Das Problem an der Sache ist doch aber das es diese Abenteuerfilme heutzutage nicht mehr gibt. Beispielsweise Filme wie Open Water, oder The Lost City of Z kommen einfach nicht mehr an.

    Das Kinopublikum will Martialische Gewalt, ala Man of Steel, Avengers, Captain America.

    Schaut euch den neuen Baywatch an. 120 Millionen eingespielt gerade mal bei 70 Millionen Produktionskosten. Oder der neue King Arthur. Ebenfalls gefloppt.

    In dem Sinne müsste ein erfolgreicher Stargate Film ein Blockbuster werden. Aber das passt nicht zu Stargate.

    Ich verzichte also lieber auf einen Film. Gebt uns eine neue Serie. Oder bettelt Netflix an für eine Rückkehr ala Gilmore Girls.
    Try not to become a man of success,
    but rather try to become a man of value.

  11. #11
    Second Lieutenant Avatar von Sci_Fi-Dave
    Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    249

    Standard

    Ich liebe sowohl den Kinofilm als auch die Serien, wobei ich beim SGU ebenfalls schon deutliche Abstriche machen muss, ehrlich gesagt. Dennoch würde ich einem Reboot, Remake, Revival, oder wie auch immer man es nennen/angehen möchte, offen gegenüberstehen und eine Chance geben.

    Wenn man sich anschaut, wie Netflix im Moment die Axt ansetzt, bin ich zwar in der Hinsicht inzwischen skeptischer geworden, aber eine neue Serie (ob nun Fortsetzung oder Neuauflage, sei erst einmal dahingestellt) oder auch ein Kinofilm könnten durchaus funktionieren.

    Ich bin außerdem der Meinung, dass ein neues Stargate-Abenteuer am Ende gut ist für das Original-Franchise, denn dieses wird so oder so erneut ins Gedächtnis und die Medien gebracht (das habe ich, glaube ich, auch an anderer Stelle schon mal erwähnt). Fällt die Neuauflage dann schlecht aus, hat man immer noch das Original und kann den erneuten Versuch getrost vergessen; fällt sie gut aus, vielleicht sogar umso besser für Stargate allgemein!

    Ich muss allerdings auch sagen, dass es vielleicht sogar gut ist, dass der Kinoreboot erst einmal auf Eis liegt und weitere Pläne - zumindest offiziell - bislang nicht vorliegen. Der Film- und Serienmarkt ist momentan einfach viel zu übersättigt mit Neuauflagen, Remakes und Reboots - inzwischen rebooten sich die Serien und Filmfranchises ja sogar schon selbst, um sich "kreativ anzupassen", wie man es so schön nennt, und vor allem um Schauspieler zu ersetzen, die nicht weitermachen möchten/können/sollen.
    Da sollte man mit einem beliebten Franchise wie Stargate vielleicht tatsächlich lieber warten.

    Ein weiteres Problem sehe ich in der schon zwanghaften Ausrichtung auf Trilogien und "Cinematic Universes" heutzutage. "Die Mumie" und "Transformers 5" starteten in den USA geradezu mickrig, dabei wurden für beide Franchises bereits zukünftige Kinouniversen angekündigt - oder vielleicht drohen sie gerade deswegen zu floppen?
    Warum nicht einfach einen guten Film machen und fortsetzen oder auch erweitern, wenn er ankommt und das Potenzial wirklich gegeben ist, im Grunde also die Fans überraschen?
    Ich glaube, der Stargate-Kinoreboot litt erheblich unter diesem Zwang, den Hollywood hoffentlich auch bald mal wieder ablegt.

    Aber grundsätzlich bin ich überzeugt, dass eine Stargate-Neuauflage oder -Fortsetzung, in welcher Form auch immer, funktionieren kann. Natürlich ist es eine Gratwanderung, aber die Fanbasis ist da, und Star Trek und Star Wars haben es auch geschafft.

  12. #12
    Airman First Class Avatar von kolkov
    Registriert seit
    15.05.2017
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    11

    Standard

    Independence Day 3
    Erste Film in 1996, zweite in 2016...
    HMMMM
    Schlechter Trend

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •