Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 90

Thema: STARGATE bekommt Kinoreboot - Emmerich

  1. #41
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.260
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Als ich Ende letzter Woche die Nachricht las, bekam ich schon das Fürchten, der Herr Emmerich könnte Ashton Kutcher für die Rolle des Daniel engagieren^^ Ich hoffe mal stark, dass dem nicht so sein wird


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  2. #42
    Denkende Leseratte mit Kampfkatze Avatar von Tamara
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    892

    Standard

    Zitat Zitat von Evaine Beitrag anzeigen
    Ein kurzer Auftritt um die neuen Figuren einzuführen, z.B. bei einer Einsatzbesprechung, und dann sollten sie das Feld räumen. Damit würde/ könnte dann auch gleich der Input für den Zuschauer, was in der Zwischenzeit passiert ist kommen und anschließend sollte die neue Crew alleine zurecht kommen (müssen).
    Das wäre eine gute Überleitung. Abgesehen von dieser, meinetwegen auch noch kürzeren, Einleitung sollte der Film völlig unabhängig sein, alles andere wäre Humbug.
    Nicht, was die Dinge objektiv und wirklich sind, sondern was sie für uns,
    in unserer Auffassung, sind, macht uns glücklich oder unglücklich.
    (Arthur Schopenhauer)

  3. Danke sagten:


  4. #43
    Master Sergeant Avatar von Howard Carter
    Registriert seit
    08.11.2013
    Ort
    P37-8
    Beiträge
    79

    Standard

    Schwierig, den Spielfilm habe ich 3x gesehen insg. und war fasziniert...obwohl ich Kurt Russel überhaupt nicht und James Spader
    sehr gerne mag.
    Danach war auch klar, dass ich mir die Serie ankucke, soweit sie halt immer lief...
    Aber mittlerweile sehe ich es so, dass die Serie und dass MCNeill/Anderson Carter/Tapping der weitaus grössere Kult ist und
    im Grunde erstmal zu "schlagen" ist...
    Mit wem wollen sie die Crew besetzen? Ich sehe da niemand, der geeignet wäre...

  5. #44
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.222
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Auf Facebook hat Roland Emmerich vor ca. ner Stunde das hier geschrieben:

    There is a BIG announcement coming soon.
    Und es anschließend mit seiner eigenen Stargate-Seite geteilt, von der wir erst kürzlich hier berichteten: http://stargate-project.de/stargate/...news&news=1414

    Quelle: https://www.facebook.com/RolandsStargate?fref=ts




    Ich sage nur: Mögen die Spekulationen beginnen und schnapp mir schon Mal Popcorn
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 25

  6. Danke sagten:


  7. #45
    Denkende Leseratte mit Kampfkatze Avatar von Tamara
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    892

    Standard

    Richard Dean Anderson wurde gerade während seines Panels darauf angesprochen, ob er etwas darüber wisse, aber ihm war nichts davon bekannt. Er meinte sinngemäß, dass Emmerich wohl etwas angepisst sei, weil die Serie so viel erfolgreicher gewesen sei als der Film, und dass er deshalb bestimmt niemanden von der Serie dabei haben wollen würde
    Nicht, was die Dinge objektiv und wirklich sind, sondern was sie für uns,
    in unserer Auffassung, sind, macht uns glücklich oder unglücklich.
    (Arthur Schopenhauer)

  8. #46
    Brigadier General Avatar von stargatefan74
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Gummersbach (NRW)
    Beiträge
    1.760

    Standard

    Ich finde den Film nach wie vor schrecklich und habe ihn nur zur Vervollständigung im Regal stehen. Die Schauspieler fand ich allesamt schrecklich, allen voran dieser Kinder-Goa'uld.

    Wenn der neue Film oder die Filme wieder in die Richtung gehen, habe ich absolut kein Interesse daran erst recht dann nicht, wenn die Serie völlig außer acht gelassen wird, denn wie Richard Dean Anderson schon sagt, die Serie ist soviel mehr erfolgreicher gewesen, dass man darauf einfach Bezug nehmen muss, wenn auch mit neuem Cast.

  9. Danke sagten:


  10. #47
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.222
    Blog-Einträge
    11
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 25

  11. Danke sagten:


  12. #48
    Gate der Erde Avatar von GdE
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    SGC - Gateraum
    Beiträge
    1.145

    Standard

    Echt er macht ernst? Nicht noch mal schnell Godzilla und der Patriot als Trilogien betiteln und Fortsetzungen versprechen?
    Meine FanFictions:
    Spoiler 
    Dabbels:
    Der außerirdische Ritter August 08
    Fischen: Jack April 09
    Ein schmaler Grad September 09
    Genie gegen Neandertaler September 09
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Kapitel FFs:
    Die erneute Suche Mai 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Große FFs:
    No Man's Land Gate April - Mai 08
    Die wiedergefundene Stadt Juni - August 08
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Crossover:
    Realitäten Jannuar 09

  13. #49
    -- of Queens -- Avatar von The King
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.260
    Blog-Einträge
    59

    Standard

    Wow. Ich bin gespannt, was daraus wird. Der Film wird sicher einige Fans enttäuschen, wenn man die Serie außer Acht lässt, aber hat Potenzial, das Franchise neu zu beleben. Mir persönlich ist es aber noch zu früh. Aber ist ja noch ein Weilchen, bis er zu sehen sein wird.


    Alle News, Updates und Hintergründe zu Stargate-Fanfilmprojekten.
    News und Updates könnt ihr auch über Twitter bekommen: Link

  14. #50
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Klingenstadt Solingen
    Beiträge
    3.019
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Also ich weiß nicht ...

    Ankündigen und bestätigen kann er vieles, aber bis zur Umsetzung ist noch ein weiter Weg auf dem Geldgeber und Produktionsfirmen abspringen können und auch er selbst verhindert wird. Vermutlich ist das nur eine Bestätigung um sich weiter die Rechte zu erhalten, wie so oft. Ich bin erst geneigt mehr zu glauben, wenn die Rollen und das Casting stehen und man erste Hinweise auf Story und Design bekommt. Vorher bleibe ich definitiv skeptisch und ungläubig.

    Nur in einem bin ich mir sicher: Mit dem "STARGATE"-Universum das wir kennen und schätzen wird dieser Reboot nicht mehr viel zu tun haben.
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    * WiP* - Kapitel 64 ab 24. DEzemberr 2015! : "Solitary Man" no more
    *Neu:* Kapitel 14 seit März 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  15. #51
    Wraith-Commander Avatar von neW_ToDd
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    280

    Standard

    Was? Bitte nicht <.<
    Könnte MGM nicht das Geld sinnvoll verwenden um zum Beispiel Atlantis wieder in die Pegasusgalaxie zu bringen anstatt nen so schrecklichen Emmerich Film zu drehen? Das einzig gute am ersten Emmerich Film ist doch das es die Vorlage für eine grandiose Serie war.
    Aber vielleicht wird der Film ja ein Erfolg und belebt SGA und/oder SGU wieder. Dann hätten die SG-Fans wenigstens was davon

  16. #52
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Mal abwarten ob das eine gute Nachricht ist. Für MGM ist es klar, die wollen ihre Eierlegendewolmilchsau Stargate zurück, bevor Universe kam aber mit Emmerich? Da muss das Drehbuch stimmen und da blicke ich so in die Richtung von Brad Wright, sonst sehe ich da schwarz. Brad Wright hat viele der guten Stargateepisoden geschrieben und hatte immer wieder seine Finger im Spiel. Sie sollten ihn zumindest mit einbeziehen, wenn sie die Fans der Serie auch im Boot haben möchten.

    Die Zusammenarbeit mit MGM spricht ja zumindest für den Miteinbezug der Serie. Wieso nicht einfach ein neues Team das an die Serie anknüpft? Oder reboote es mit einem neuen O'Neill und einem neuen Jackson usw. Wieso darf nicht Neil Blomkamp Stargate machen?
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  17. #53
    Universalherrscher Avatar von -->Blunt<--
    Registriert seit
    12.06.2008
    Ort
    nahe Duisburg
    Beiträge
    1.055

    Standard

    Auch heute davon gelesen. Und warum nicht? Emmerich kann ja schon gut was zaubern und schlimmer als SG1 Staffel 9 und 10 oder Universe kanns auch nicht werden .
    Aber klar, hätte auch lieber SGA mit derselben Besetzung zurück. Oder SG1 mit der Besetzung bis Staffel 8. Aber alle zusammenzutrommeln wäre natürlich schwierig. Und Filme von Emmerich sind besser als nichts. Die bisherigen Stargate-Filme (also von der Serie) waren sowieso nicht so der burner, das kann Emmerich besser, wie sein eigener Stargate-Film auch beweist.
    The very young do not always do as they are told.


  18. #54
    Fischstäbchen mit Vanillesoße Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.441
    Blog-Einträge
    118

    Standard

    Emmerich macht wirklich ernst? Das kommt jetzt trotz (oder gerade wegen?) den unzähligen Ankündigungen in den letzten Jahrzehnten doch etwas unerwartet ^^

    Auf jeden Fall schön - ich freue mich dass es aus meinem Lieblingsuniversum neuen Stoff gibt, in welcher Form auch immer

    Aber gleich auch ein aber bzw. ein warum ... Warum zum Teufel schon wieder ein Reboot? Reboote langweilen einfach nur, weil die Hälfte bis ganze Story sowieso schon bekannt ist Oder baut Emmerich darauf, weil er in letzter Zeit sowieso lieber auf Action als auf Story setzt?

    Mal davon abgesehen, was gibt es eigentlich groß zu rebooten? Auf die Serien hätte er sowieso keine Rücksicht genommen, bleibt nur sein eigener Film. Und die Fortsetzungen, die er immer im Sinn hatte, hätten sowieso 12(?) Jahre in der Zukunft gespielt. Also wieso aus den 12 nicht einfach zwanzig Jahre machen und gleich mit den Fortsetzungen weitermachen statt nochmal alles von vorne?

    Ich sehe es schon vor mir ... am Ende ist wieder nach einem Film Schluß, in zehn Jahren wird dann nochmal gerebootet und am Ende haben wir dann zwar wirklich drei Filme, aber statt einer Trilogie dreimal den ersten Teil


    Mal davon abgesehen, ist schon etwas über die zeitliche Planung bekannt? Eigentlich steht bei Emmerich doch jetzt erstmal Independence Day 2 und 3 an. Oder sind die schon wieder Geschichte?

  19. #55
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.222
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Na, IP2 und 3 sind ja schon in der Mache, also Teil 2 auf jeden Fall. Da wird gerade das Drehbuch noch nachgearbeitet und dann soll nächstes Jahr (?) gedreht werden.

    Bin auch gespannt, wie sich das ganze zusammenfügen wird. Weshalb Reboot? Hm, ja einerseits ist das, was du schreibst durchaus verständlich. Wieso auf Null zurück, wenn man schon eine Basis hat?

    Andererseits kenne ich auch von meinen Cosplays und auch meinem Geschreibsel das Problem "Perfektionismus"... Und wenn da was rumgetüftelt wird, dann wird lieber gleich nochmal von vorne angefangen, als irgendetwas hingeschustert, das dann nur so ungefähr passt. Von daher kann ich durchaus nachvollziehen, weshalb er dann lieber gleich rebootet als Kontinuitätsprobleme zu kriegen (andere Schauspieler, etc.) Weil ehrlich...? Wer würde Spader heutzutage noch den Daniel Jackson abkaufen? Oder würden wir wirklich nochmal Kurt Russell als O'Neil sehen wollen? Hm...

    Von daher ist es vielleicht gar nicht schlecht, wenn hier wenngleich auch nur unter einem einzigen Film - denn wie du schon sagst, wird das Serienuniversum eh nicht berücksichtigt - ein Schlussstrich gezogen wird und man einfach nochmal von vorne beginnt - vielleicht ja sogar mit ganz anderen Charakteren? Oder vllt entwickelt sich die Sache ja doch ganz anders? Wer weiß. Ich kann mir nicht vorstellen, dass genau der gleiche Plot ein weiteres Mal durchgekaut wird.

    Ich werd jetzt jedenfalls mal abwarten und mich überraschen lassen, wie ich es immer tue und freu mich schlicht einfach mal darauf, Stargate - in welcher Form auch immer - im Kino sehen zu können

    EDIT: Nicht, dass ihr das falsch versteht, mir wäre auch lieber, wenn auf die Serien eingegangen würde - schließlich sind die es, die Stargate groß rausgebracht haben und eigentlich auch Stargate sind. Der Kinofilm war rückblickend ja eigentlich nur der Anstoß, wenngleich auch ein grandioser.
    Ich beginne lediglich mal damit, hier zwei getrennte Universen zu betrachten, die letztlich nur eine Sache gemein haben - das große runde Ding, durch das man auf andere Planeten gelangt.

    Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, sollte die Trilogie Erfolg haben, dass MGM am bestehenden Serienuniversum anknüpft. Wieso auch nicht? Ist ja auch etabliert und Stargate... Naja, einfach mal abwarten, was sich hier tut. Ist ja noch ein Weilchen hin
    Geändert von shadow-of-atlantis (30.05.2014 um 20:11 Uhr)
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 25

  20. #56
    Fischstäbchen mit Vanillesoße Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.441
    Blog-Einträge
    118

    Standard

    Zitat Zitat von shadow-of-atlantis Beitrag anzeigen
    Na, IP2 und 3 sind ja schon in der Mache, also Teil 2 auf jeden Fall. Da wird gerade das Drehbuch noch nachgearbeitet und dann soll nächstes Jahr (?) gedreht werden.
    Ah OK, danke für die Info.

    Von daher kann ich durchaus nachvollziehen, weshalb er dann lieber gleich rebootet als Kontinuitätsprobleme zu kriegen (andere Schauspieler, etc.) Weil ehrlich...? Wer würde Spader heutzutage noch den Daniel Jackson abkaufen? Oder würden wir wirklich nochmal Kurt Russell als O'Neil sehen wollen? Hm...
    Wenn das ganze wirklich 12 oder 20 Jahre später spielen würde, könnte man auch ganz leicht erklären, warum statt O'Neil und Jackson jetzt plötzlich andere Hauptpersonen herumhüpfen. Hätte ich jedenfalls kein Problem damit

    Der Nachfolger von O'Neil könnte zum Beispiel ein Colonel Mitchel (mit einem L ) sein. Und Daniel ... ach Spader darf noch mitspielen, nur dass er inzwischen mit Sha'Re eine Tochter namens Elisabeth hat und sich jetzt Red nennt (ach verdammt, jetzt gehen die Plotbunnies schon wieder mit mir durch ).

    Von daher ist es vielleicht gar nicht schlecht, wenn hier wenngleich auch nur unter einem einzigen Film - denn wie du schon sagst, wird das Serienuniversum eh nicht berücksichtigt - ein Schlussstrich gezogen wird und man einfach nochmal von vorne beginnt - vielleicht ja sogar mit ganz anderen Charakteren? Oder vllt entwickelt sich die Sache ja doch ganz anders? Wer weiß. Ich kann mir nicht vorstellen, dass genau der gleiche Plot ein weiteres Mal durchgekaut wird.
    Hoffentlich. Wenn die Story geändert wird, könnte ich auch mit einem Reboot gut leben, aber wenn sie wieder auf einem Wüstenplaneten einen Außerirdischen namens Ra besiegen müssen, dann ...

  21. #57
    zigtausend Jahre alt ... ;-) Avatar von John´s Chaya
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.848
    Blog-Einträge
    35

    Standard

    Ich lass mich einfach mal überraschen, mal schauen, was daraus wird. Auf jeden Fall freue ich mich sehr, endlich mal Stargate im Kino zu sehen. Aber ich hoffe auch, wenn schon keine alten Charaktere aus dem Film/Serie dabei sind, dass der Film wirklich in der Zukunft spielt und eine komplett andere Geschichte ist. Ich möchte auch keine Neuauflage, das muss echt nicht sein.
    Geändert von John´s Chaya (31.05.2014 um 14:35 Uhr) Grund: s
    Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein!

  22. Danke sagten:


  23. #58
    Senior Airman Avatar von M.J.K.
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    So wirklich überrascht bin ich ja nicht über das Reboot, den Leuten fällt halt nichts Neues mehr ein, da wird auf alt bewährtes zurück gegriffen. Emmerich ist da keine Ausnahme. Uns Fans der ersten Stunde erscheint es warscheinlich ein wenig suspekt, nach 10 Staffeln SG 1 , SGA und SGU jetzt wieder auf null zurückzufahren, alles zu vergessen und so tun als ob jetzt was geniales erschaffen wird. Warum sollte Emmerich eigentlich "angepisst" sein, weil die Serie erfolgreicher war ? Eigentlich sollte er stolz sein, das sein Film so ein erfolgreiches Serienformat hervorgebracht hat, oder ist es wegen des Geldes was ihn durch die Lappen gegangen ist. Naja, vielleicht ist er jetzt klüger und produziert nach der Triologie eine eigene Serie. Wenn das so ist werde ich mich als Fan wohl auch rebooten müssen.

  24. Danke sagten:


  25. #59
    Brigadier General Avatar von shadow-of-atlantis
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    M4X-337
    Beiträge
    2.222
    Blog-Einträge
    11

    Standard

    Das ganze kommt mehr und mehr ins Rollen... Es wurden offensichtlich Schreiberlinge für den Reboot gefunden:

    http://stargate-project.de/stargate/...news&news=1656
    ----------
    Spam-Accounts abgeschossen: 25

  26. Danke sagten:


  27. #60
    Staff Sergeant Avatar von Hunter
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    45

    Standard

    Ich möchte hier nur mal zum Ausdruck bringen das ich eure News-Abteilung für sehr wichtig halte.

    Ich klicke täglich auf die Hauptseite und wenns etwas neues, wichtiges gibt dann seh ich das hier immer zuerst. Zuletzt natürlich die News bzgl Remake, das war jetzt auch Grund genug mich einzuloggen und euch ein Lob dafür auszusprechen. Die anderen News sind informativ, interessant und wie ich finde, gut geschrieben. Ihr leistet bei den News einen tollen Job.

    Macht weiter so, ihr seid für mich der letzte Anker im Stargate-Universum.


Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •