Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 90

Thema: STARGATE bekommt Kinoreboot - Emmerich

  1. #1
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard STARGATE bekommt Kinoreboot - Emmerich

    Wenn man meint es geht nichts mehr, kommt von irgendwo ein Emmerich her.

    Stargate war schon immer als Kinotriologie geplant. Die Serie mit 10 Staffeln und 2 Spin-Offs kam dazwischen. Roland Emmerich hat nach Verhandlungen mit MGM anscheinend wieder die die Möglichkeit seine Triologie umzusetzen. Gesucht wird bereits nach Autor und Besetzung.

    Wie findet ihr die Nachricht? Reboot jey oder nay? Originalstory oder eine neue? Wen wollt ihr als Autoren? Welche Schauspieler würdet ihr besetzten? Wen wollt ihr als neuen O'Neill und wer soll der neue Jackson werden?
    Geändert von Woodstock (06.09.2013 um 01:44 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  2. Danke sagten:


  3. #2
    Major General Avatar von Kris
    Registriert seit
    01.10.2006
    Ort
    Klingenstadt Solingen
    Beiträge
    3.019
    Blog-Einträge
    163

    Standard

    Na ja, mir wäre eine neue Story mit neuen Charakteren lieber, die auch gerne ganz anders heißen könnten. Zudem könnte Emmerich dem modernen Zeitgeist Rechnung tragen und z.B. gleich Frauen in das erste Team mit einbinden und neben Soldaten auch Wissenschaftler neben "Daniel Jackson" mit einbringen.

    Es sollte auf jeden Fall kein exaker Klon des alten Films werden, sondern nur Motive daraus verwenden. Das "Star Trek"-Reboot hat ja durchaus gezeigt, wie man es machen kann, Emmerich könnte noch einen Schritt weitergehen.

    Abgesehen davon - woher hast du die News? Gibt es eine Quelle?
    Kolya, der Trust und ein irrer Serienkiller in:Im Grau der Schatten, Double Trouble & In den Händen des Schicksals. Ungekannte Abenteuerer von John Sheppard & Co in "Stargate Atlantis - Die verborgenen Szenen": Aufbruch in eine neue Welt und Das erste Jahr und Die Specials.

    * WiP* - Kapitel 64 ab 24. DEzemberr 2015! : "Solitary Man" no more
    *Neu:* Kapitel 14 seit März 2016: Wenn der schlafende Tiger erwacht (Star Trek Into Darkness Prequel)
    * NEU* Doktor Who: Die Saat des Zorns * Der Schatten des Doktors * Drabbles

  4. #3
    zigtausend Jahre alt ... ;-) Avatar von John´s Chaya
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.850
    Blog-Einträge
    35

    Standard

    Ich glaube das erst, wenn ich es schwarz auf weiß sehe. Aber darüber freuen würde ich mich sehr. Heißt das doch, dass wieder Schwung ins Franchise kommt.

    Die Rollen könnte man doch mit ein paar "Alten" besetzen, je nachdem wer noch mitmachen möchte. Aber ansonsten muss wohl frisches Blut da rein, damit es möglichst langlebig ist.
    Geändert von John´s Chaya (06.09.2013 um 06:22 Uhr)
    Ich bin zu alt, um nur zu spielen, zu jung, um ohne Wunsch zu sein!

  5. #4
    Fischstäbchen mit Vanillesoße Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.441
    Blog-Einträge
    118

    Standard

    Mich würde jetzt auch erstmal interessieren wie sicher das ganze überhaupt ist. Die Meldung das Emmerich Stargate fortsetzen will, kommt ja fast schon in einer Regelmäßigkeit wie die olympischen Spiele.

    Ich würde dem Ganzen jedenfalls aufgeschlossen gegenüberstehen. Eine Fortsetzung der Serie wird es wohl nicht werden, wenn Emmerich seinen Standpunkt da nicht radikal geändert hat und eine Story ala „Archäologe findet Stargate in Ägypten“ brauche ich auch nicht nochmal, aber ein Film der an den ersten Stargatefilm anschließt – warum nicht?

    Wäre wahrscheinlich sogar interessant ein Stargateuniversum ohne Goa'Uld, Asgard, Jaffa und Antiker zu erforschen, besonders für die FF-Autoren

    Einen neuen O'Neil(l) brauche ich nicht. RDA hat die Rolle so dermaßen ausgefüllt, dass ihm niemand das Wasser reichen kann. Aber wenn es passt, können Russell und Spader auch gerne nochmal in ihre Rollen schlüpfen.

    Ohnehin wäre eine alternative Fortsetzung ziemlich interessant, nachdem es ja mit den Romanen von Bill McCay auf der einen und SG-1 auf der anderen Seite ohnehin schon zwei unterschiedliche gibt. Emmerich wird zwar nicht komplett an seiner ursprünglichen Planung festhalten können, nachdem er aus seinem Plot für Stargate 3 schon Independence Day gemacht hat, aber irgendwas wird sich schon finden lassen.
    (Irgendwie habe ich hier eine komplett andere Einstellung wie bei Star Wars. Möglicherweise, weil sich Emmerich schon immer vom Serienuniversum distanziert hat, während bei SW die Romanfortsetzung zum erweiterten Canon hinzu gezählt wurde ).
    Geändert von Redlum49 (06.09.2013 um 07:46 Uhr)

  6. Danke sagten:


  7. #5
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Es gibt Quellen aber ich schreibe diesen Beitrag und habe auch den letzten am Handy geschrieben. Da ist es ein wenig umständlich Links einzufügen.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  8. #6
    Benutzer wurde gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    In der Hölle
    Beiträge
    1.638
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Was will Emmerich noch machen?

    ID4:2 will er jetzt machen - und ist mit Will Smith am verhandeln. Day After Tomorrow 2 will er nächstes Jahr machen. Neben ID4:2. Und wie wir alle Emmerich kennen - er labert seit 20 Jahren er will diesem und diesem Film ne Fortsetzung geben, aber macht es nicht.
    Und ganz ehrlich - ich will auch keinen Emmerich Stargate 2.0 - gebt Abrams gerne noch ein paar Jahre, bis er mit seinen 3 Star Wars Filmen fertig ist, dann nimmt er Stargate und macht was draus. Aber Emmerich will, und werde, ich mir nicht antun. Nicht nachdem wir 17 Staffeln Stargate hatten auf die Emmerich wahrscheinlich nix geben wird.


    btw - die Meldung dazu ist mehr als 1 Jahr alt!?

    http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=92331

  9. #7
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Quellen:
    blastr.com
    movieweb.com

    @Mav
    Er macht ID4-2 aber Day after tomorrow 2 wäre mir neu.

    Abrams wird niemals Stargate machen. Der macht Star Wars und danach Star Trek weiter. Außerdem hat er noch eigene Projekte die er machen will. Außerdem ist er mit Valve im Gespräch um aus Half-Life und vielleicht Portal Filme zu machen.

    Und mir ist es ziemlich egal wer es macht aber ich bin nur froh das Stargate vielleicht wieder auf der Leinwand erscheint.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  10. #8
    aka Markus Avatar von Farscape One
    Registriert seit
    23.08.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.389
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Mir ist es egal, ob neue Charas oder bekannte Leute, hauptsache Stargate.

    Ein Film darf gerne was neues beinhalten, gerne die Kultur der Inka oder Maya als Grundlage - die sind faszinierend.
    Aber auch die Ägyptische Kultur hat noch immer ihren Reiz.

    Ich sehe dem aufgeschlossen entgegen, ich hätte gerne wieder Kurt Russell an Board. (auch wenn RDA "mein" O'Neill ist)

    Daumen drücken, dass es klappt und was wird.

    Gummibears - jumping here and there and everywhere


  11. #9
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ich halte es für beinahe unmöglich das irgendeiner der alten Darsteller dabei sein wird.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  12. #10
    General im Vorruhestand Avatar von Jonathan J. O´Neill
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Erde-DE-BB-LDS
    Beiträge
    2.167

    Standard

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Ich halte es für beinahe unmöglich das irgendeiner der alten Darsteller dabei sein wird.
    Also hier im Forum gibt es doch genügend potentielle Darsteller, oder

    Spaß beiseite. Wäre natürlich schön, wenn mal in der Richtung etwas passieren würde. Doch gab es schon mehrere solcher Meldungen.
    Aber welcher Gater wäre schon abgeneigt, mal etwas Neues zu den Franchise zu sehen, solange es kein Aufguss des alten Filmes ist. Die Fortsetzung sollte einige Zeit nach dem Kinofilm spielen, am besten einige Jahrzehnte später (somit können einige der Darsteller aus dem ersten Film, und vielleicht eventuell auch die aus den Serien einen Gastauftritt bekommen).

    Schauen wir mal, ob es überhaupt etwas wird - und es nicht wieder am Ende nur heiße Luft von den Schwaben Herrn Emmerich ist, wenn es darum geht eine Triologie umzusetzen...

  13. #11
    Captain Avatar von Evaine
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    437

    Standard

    Ein Cameo-Auftritt von Kurt Russell als General ... das könnte doch noch passen ... aber ob er dazu bereit ist, steht auf einem anderen Blatt.

    Ansonsten warten wir einfach ab, ob es wieder einmal nur leere Luft ist, oder vielleicht doch etwas daraus wird ...
    Ich wünsche Dir das, was für dich am Besten ist.

  14. #12
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.430
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Ich halte es für beinahe unmöglich das irgendeiner der alten Darsteller dabei sein wird.
    Sehe ich auch so.

    Ich halte es für besser, wenn komplett neue Figuren genommen würden, einfach was neues. Denn sowohl der Cast des ersten Emmerich-Stargates ist ein bisschen zu alt (und mal ehrlich Kurt Russell? ) als auch die Darsteller der Serie, mit der Emmerich sowieso nichts zu tun haben will, sind nicht unbedingt mehr auf der höhe. Klingt hart, aber das ist meine Meinung.
    Es ist gut, das auf die Serie(n) kein bezug genommen wird, so bleiben die wie sie sind. Natürlich wird man beides vergleichen.

    Vermutlich wirds was emmerich-typisches werden...naja solange es nicht ganz so albern wie 2012 wird, okay



  15. #13
    Patchman Avatar von guguck15
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    C:\
    Beiträge
    628

    Standard

    Also ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.
    Man kann ja schließlich die gesehenen Fernsehserien nicht einfach vergessen. Das ganze SG-Universum hat sich mittlerweile so weit entwickelt und dabei eine innere Logik entwickelt, die m.M.n. weitestgehend widerspruchsfrei ist. Wenn man sich jetzt davon komplett wegbewegt, dann wird man mit einem Film zwangsweise in Momente reinstolpern, die beim langjährigen Fan für Verwirrung sorgen, weil irgendwas ganz anders ist. Das muss ja als Alternative nicht schlechter sein, aber vor dem Hintergrund dann wohl etwas verwunderlich.
    Bleibt man näher am SG-Universum dran, dann wird es wahrscheinlich noch schwieriger, Konflikte damit zu umgehen.

    Ich mache auch gar keinen Hehl daraus, dass ich gerne noch mehr Filme im Anschluss an die Serie gesehen hätte, v.a. der abgesagt Atlantis-Film hat mich sehr geärgert.

    Mein Bauch sagt mir einfach, dass sich ein SG-Film von Emmerich irgendwie falsch anfühlen würde. Der Zeitpunkt dafür ist für mich auch noch nicht gekommen.
    Das größte Problem hat meine Vorstellungskraft dabei gar nicht mal mit etwaigen Darstellen, ob diese sich gut einfügen und auch keinen schlechten Abklatsch von O'Neill und Co. darstellen. Bei der Story wird man wohl mit ziemlich viel Zerstörung rechnen müssen, aber eigentlich mag ich das auch. Ich reibe mich nur gewaltig an der Frage nach dem Setting.
    Um von der Serie wegzubleiben, müsste der Film in der Zukunft z.B. 20 Jahre nach den Serien angesiedelt sein. Das kann durchaus spannend sein und bietet die Möglichkeit, ein paar Dinge anders zu machen als in den Serien. Allerdings würde das wohl nicht so gut mit dem Trilogie-Gedanken zusammenpassen, wenn die Filme doch irgendwie zusammenpassen sollen.

    Ich bin also vorerst recht skeptisch, was einen neuen Emmerich-Film angeht.
    Stargate in den Mund gelegt
    Spoiler 
    20x Gold 2x Platin 22x Silber 23x Bronze 4x Blech
    1x H&M Gutschein im Wert von 30 Einheiten Trinium
    1x Heute-mal-nicht-so-kreativ-Preis
    1x tickender Teddy
    1x Weihnachtsgeschenk
    1x neuer Stift
    Meine Drabbles:

  16. #14
    Benutzer wurde gesperrt
    Registriert seit
    25.02.2009
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    231
    Blog-Einträge
    13

    Standard

    Seine Pläne sind doch schon seit Jahren bekannt und kursieren immer mal wieder in den News. Warum das gerade jetzt angesprochen wird? Ich hoffe nicht dass es dazu kommt und dass sich MGM dagegen entscheidet. Zuerst machen sie 2 Spin Offs dicht, und jetzt soll noch mal alles aufgewühlt werden? Nein danke, da kommt in mir einfach nur Wut auf! Ich könnte mir höchstens eine Fortsetzung aus seiner Feder vorstellen, dann aber mit Russell und Spader, die keinesfalls auf die Geschehnisse der Serie eingeht! Alles andere wäre mir als Fan gegenüber respektlos!

  17. #15
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Gatejunge Beitrag anzeigen
    Seine Pläne sind doch schon seit Jahren bekannt und kursieren immer mal wieder in den News. Warum das gerade jetzt angesprochen wird? Ich hoffe nicht dass es dazu kommt und dass sich MGM dagegen entscheidet. Zuerst machen sie 2 Spin Offs dicht, und jetzt soll noch mal alles aufgewühlt werden? Nein danke, da kommt in mir einfach nur Wut auf! Ich könnte mir höchstens eine Fortsetzung aus seiner Feder vorstellen, dann aber mit Russell und Spader, die keinesfalls auf die Geschehnisse der Serie eingeht! Alles andere wäre mir als Fan gegenüber respektlos!
    Eigentlich wäre genau das respektlos. Russel und Spader? Ein alter Mann und eine dicke Nudel. Ich hätte ja schon bei Continuum kotzen können als sie den alten Anderson als Spec Op durch die Akrtis haben rennen lassen. Wer soll den das glauben?

    Nach längerem darüber nachdenken, bliebe nur der vollständige Reboot und nichts anderes. Alles andere würde nicht funktionieren und wäre nicht zu schaffen.

    MGM würde dazu nur ja sagen, wenn man kein Vorwissen bräuchte. Wie bei Star Trek. Sorry, aber MGM wird keinen Film für die Fans machen, nicht nachdem die Fans der letzten Stargate Serie glasklar den Stinkefinger gezeigt haben und es davor, für die anderen beiden Serien gegen Ende, auch nicht gerade rosig lief. Die wären schön blöd das zu machen.



    Wen würdet ihr im Reboot besetzen? Ich würde gerne jemand wie Karl Urban als neuen O'Neill sehen oder vielleicht Jeremy Renner? Gerard Butler . Vielleicht ein schwarzer O'Neill mit Idris Elba?

    Und als Dr. Jackson? Nicholas Hoult? Zu jung. Bradley Cooper? Zu teuer. Zachary Levi? Zu groß. Jim Parsons? Wäre interessant. David Tennant!!!!
    Geändert von Woodstock (07.09.2013 um 23:18 Uhr)
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  18. #16
    Benutzer wurde gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    In der Hölle
    Beiträge
    1.638
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Max Martini als neuen O'Neill könnte ich mir vorstellen. Hat mir schon bei The Unit Imponiert. Benjamin Bratt wäre auch nicht schlecht. Einer meiner Lieblingsschauspieler.

  19. #17
    Fischstäbchen mit Vanillesoße Avatar von Redlum49
    Registriert seit
    01.01.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.441
    Blog-Einträge
    118

    Standard

    Einen Reboot brauche ich eigentlich nicht. Nochmal das finden des Sternentors? Nochmal das entschlüsseln der Hieroglyphen und das enträtseln der Funktionsweise? Nochmal Personen wie einen O'Neill und einen Jackson einführen? Nochmal alles vom selben Mann inszeniert? Wäre mir zu viel bekanntes vorgeplänkel, bevor es mit einem neuen und unbekannten Plot losgeht ^^

    Ein O'Neill und ein Jackson müssen auch gar nicht vorkommen - von mir aus ein komplett neues Team das 20 Jahre nach dem ersten Abenteuer zu einer neuen Expedition durchs Sternentor aufbricht. Was spricht dagegen?

    Zitat Zitat von Woodstock Beitrag anzeigen
    Und als Dr. Jackson? Nicholas Hoult? Zu jung. Bradley Cooper? Zu teuer. Zachary Levi? Zu groß. Jim Parsons? Wäre interessant. David Tennant!!!!
    Tennant als Archäologe wäre natürlich toll dann will ich aber auch Peter Capaldi als Colonel, Matt Smith als Astrophysiker und Christopher Eccleston als Außerirdischen

  20. #18
    Benutzer wurde gesperrt
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    In der Hölle
    Beiträge
    1.638
    Blog-Einträge
    15

    Standard

    Letzter kann ja dann direkt als Malekith ne Brücke vom Weltenbaum ins SG Universum schlagen - ha ha. Sorry, aber der Cast ist unrealistisch. Da sind Max Martini und Benjamin Bratt noch wahrscheinlicher. Ersterer muss noch 2 Bonds abwarten ehe er dran ist, und letzterer hat kein Interesse an Filmen, da ihm Serien mehr Spaß machen.

  21. #19
    Just a Lizard Wizard in a Blizzard Avatar von Woodstock
    Registriert seit
    09.12.2005
    Ort
    Hinter dir
    Beiträge
    3.045
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Max Martini könnte ich mir vorstellen, Benjamin Bratt nicht und Redlums Vorschlag erst recht nicht.
    "This is the kind of conversation that can only end in a gunshot."
    Administrative Postings meiner Person im Zuge meiner Betätigung auf Stargate-Project.de als Moderrator sind in roter Schrift verfasst. Andersfarbige Postings sind als Bekundung meiner eigenen Meinung zu werten.

  22. #20
    Nulli Secundus Avatar von Major Lee Adama
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    FTL 1123.6536.5321
    Beiträge
    1.430
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Bruce Willis als stützpunkt-Kommandant

    die Frage nach den Drehbuchautoren ist ja auch interessant...



Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •