• Willkommen! Heute ist der 04. Dezember 2016

Artikel

  • Von Thor
  • Stargate
  • Veröffentlicht am 22.01.2004

Mythos Stargate – Die Faszination Stargate SG-1

 

Aus der Geschichte:

 

Alle früheren Zivilisationen wie die Germanen, Griechen, Römer aber vor allem die Ägypter haben verschiedene Götter angebetet, da diese unvorstellbare Fähigkeiten gehabt haben sollen.
Da das Stargate in der Serie Stargate SG-1 in Ägypten, genauer in Gizeh, gefunden wurde und die Götter, allen voran der Sonnengott Ra, die Menschen versklavt und durch seine überlegene Technologie unterdrückt hat, spricht alles dafür den historischen Hintergrund von Ägypten näher zu beleuchten.

Die Ägypter waren eine sehr weit entwickelte Zivilisation. Sie entwickelten eine eigene Sprache, bauten die meisterhaften Pyramiden und betrieben verschiedene Wissenschaften, darunter die Mathematik und die Astronomie (Wissenschaft der Gestirne). Außerdem besaßen die Ägypter ein großes Verständnis für die Baukunst, denn ohne diese hätten sie die Pyramiden, die Sphinx und eines der Weltwunder, den Leuchtturm von Alexandria nicht erbauen können.
Sie waren damaligen Kulturen weit voraus, da stellt sich die Frage: Warum waren die Ägypter den anderen Kulturen so weit voraus?
Es wäre vorstellbar, dass sie durch ihre Götter so viel gelernt haben und die Möglichkeiten erhalten haben, durch damalige unbekannte Technologien, die einfach unvorstellbar waren, zu forschen und dadurch einen ganz anderen Wissenstand erhalten konnten als andere Zivilisationen.

Doch, wieso ging diese rasante Entwicklung der Ägypter-Kultur nicht weiter?

Auch dieses lässt sich anhand der Götter erklären, denn als die Ägypter ihren Wissensstand immer mehr vergrößerten, so konnten sie immer mehr die Technologien verstehen und wehrten sich gegen die Versklavung und Unterdrückung. Es gab Revolten und die Götter wurden vertrieben. Mit ihnen auch der technologische Vorteil und so wurde die Entwicklung plötzlich gestoppt.
Erinnert sie das an etwas? Richtig, in Stargate wurde der damalige Sonnengott Ra, wie er genannt wurde, von der Erde vertrieben.

 

 

Der Mythos:

 

Durch diese Wahrscheinlichkeit, dass es sich alles so abgespielt haben kann, auch wenn es vielleicht unrealistisch klingen mag, fasziniert Stargate die Zuschauer. Denn wer kann mit Sicherheit sagen, dass die Amerikaner, welche gerne versteckte und geheime Operationen durchführen, nicht doch eine Art Stargate in ihrem Besitz haben. Alles ist möglich, sagten schon bekannte und hoch angesehene Physiker, auch das Stargate.


Aber nicht nur das trägt zur Faszination am Mythos Stargate bei, denn in unserem Unterbewusstsein gibt es eine Angst, die Angst vor dem Alleinsein. Die Menschen auf unserem Planeten versuchen alles derzeit Menschen mögliche um intelligentes Leben außerhalb der Erde zu finden, denn sie fürchten sich, die einzigen (halbwegs) intelligenten Lebewesen in dem uns bekannten Universum zu sein. Hier setzt Stargate an. In der Serie reist das Team um Col. Jack O’Neill in (fast) jeder Episode auf einen fremden Planeten der von Menschen bewohnt ist. Mal mehr (Tollaner) mal weniger weit entwickelt. (Cimmerianer) Bei diesen Missionen lernen sich die Rassen gegenseitig kennen und schließen einen Pakt gegen den gemeinsamen Feind, die Goa’uld. An dieser Stelle greift das kollektive Zusammenhalten der Menschen, denn die gesamte Menschheit möchte nicht unterdrückt werden und wehrt sich mit allem, was möglich ist dagegen. Es gibt keine Rassenunterschiede mehr, keine Religionsunterschiede. Das einzige was dann zählt, ist der Sieg für die Freiheit der Menschheit und die Vernichtung des gemeinsamen Feindes.


Nach so einem Zusammenhalt sehnen sich viele Menschen und in Stargate SG-1 bekommen sie diesen Zusammenhalt geboten.
Die zwischenmenschlichen Beziehungen der Charaktere untereinander spielen dabei auch eine Rolle. Jeder kann sich mit mindestens einer Person identifizieren oder wäre gerne so, wie einer der Hauptcharaktere. Allen voran Jack O'Neill, der Anführer, der Willensstarke. Oder Dr. Daniel Jackson, der immer alles auf das Menschliche zurückführen will und, wenn möglich, niemanden zu verletzen. Oder Samantha Carter, die neben Dr. Janet Fraiser als einziges weibliches Mitglied im SG-1 Team die weibliche Seite in die Serie bringt. Die Gefahren und die Geschichten aus Stargate kann jeder verstehen, denn die Serie ist generell für jeden zugänglich. Vom kleinen Kind bis zum Erwachsenen kann die Serie verstanden werden, was auch zu den guten Quoten führt. Stargate ist zwar keine große Familienserie, aber für jeden einzelnen ist etwas dabei. Ob Action, Witz, oder einige kleine "Love-Storys".


Das größte Problem für Stargate ist aber, das der Handlungsstrang nicht immer ganz packt. Es gibt viele super Folgen, aber auch andere, die wiederum neues hinzubringen, aber nicht genug erklären. Auch die "Einzel-Folgen", die ab und an "dazwischengequetscht" werden können den guten Eindruck doch ein wenig drücken. Im Großen und Ganzen aber werden die 7. sowie 8. Staffel einiges mehr bieten, denn den Schreibern ist es nicht entgangen, dass bei den ehemaligen Staffeln eine umfassende Rahmenhandlung fehlte. Die 7. Staffel handelt davon, wie Anubis seine Macht ausbaut und am Ende fast die gesamte Menschheit auf der Erde vernichtet. Jedoch ist SG-1 immer auf der Suche nach der verlorenen Stadt der Antiker, in der mächtige Waffen versteckt sind, die den Sieg gegen Anubis bringen können und treffen auf dieser Suche immer wieder auf Anubis, oder seine neueste Schöpfung, den Super-Soldaten.

Diese unglaubliche Story, die es zum ersten Mal in einer Staffel gibt, wird die 7. Staffel noch mehr Zuschauer in seinen Bann ziehen. Allerdings wird es für den großen Höhepunkt schon zu spät sein, denn wer erst jetzt zu Stargate findet, wird vieles nicht sofort verstehen, denn in den früheren Episoden und Staffeln ist schon viel zu viel geschehen.

 


Aber alle Stargate Fans in Deutschland können sich freuen, denn sie werden mit der 7. Staffel mehr als zufrieden sein. Sie wird den Mythos weiter vorantreiben und mehr Spannung und Story bieten als jemals zuvor, denn die 7. Staffel ist für alle Fans, der absolute bisherige Höhepunkt.


Ein kleiner Blick in die Zukunft zeigt, das noch eine 8. Staffel gedreht wird, die parallel zu der Spin-Off Serie Stargate: Atlantis laufen wird. Über beides ist noch nicht viel bekannt gegeben worden, aber zwei Serien parallel die von Sternenreisen mit dem Stargate handeln, welche die Menschheit aufgrund ihrer Phantasien so fasziniert, wird für viele Fans ein wahrer Segen sein.

 

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +