• Willkommen! Heute ist der 23. Februar 2017

Convention-Berichte

  • Von RodneysGirl
  • Veröffentlicht am 04.09.2016

London Film and Comic Con 2016

Ende Juli war es wieder soweit. Die London Film and Comic Con ging in die nächste Runde! Viele Fans warteten gespannt auf das Mega-Event.

Ein kleiner Rückblick: Im Jahr 2015 wechselte die Veranstaltung den Ort und war nicht mehr im Earl's Court zu finden, sondern in Olympia. Es wurde ein großartiges Line-Up geboten, auf dem sich sogar Michael J. Fox und Christopher Lloyd für die Back to the Future Reunion wiederfanden und weiterhin mit Namen wie Sigourney Weaver, Bill Paxton, Michael Gambon und Hayley Atwell protzte, um nur ein paar zu nennen.

Das neue Layout für das Event sorgte 2015 für Chaos und die Massen an Besuchern kamen teilweise kaum die durch Gänge.


Der Veranstalter Showmasters gelobte Besserung für 2016. Und tatsächlich hat man aus den Fehlern gelernt!

 

Das Line-Up schien dieses Jahr stärker auf Filmgrößen, statt Hauptdarstellern aus Serien ausgelegt zu sein, fand man doch Jeremy Renner, Mads Mikkelsen, Ian McDiarmid, Dolph Lundgren, Carl Weathers, Rutger Hauer und Famke Janssen unter den Gästen. Aus dem Serienbereich überzeugte man Fans mit Namen wie Michael Emerson, Jack Gleeson oder auch Kim Coates.

Zunächst sollte die London Film and Comic Con 2016 auf vier Tage ausgelegt sein. Dies verkürzte man auf drei volle Eventtage. Trotzdem war es möglich, bereits am Donnerstag Goldtickets und Diamond Passes abzuholen. Leider musste man hier mit einer langen Wartezeit rechnen, da noch nicht alle Pakete zusammengeschnürt waren.


Am Freitag Morgen merkte man bereits deutlich, dass man sich Gedanken über die Organisation des Events gemacht hat. Schon zwei Stunden vorher wurde die Schlange vor dem Gebäude abgeholt und durch den Sicherheitscheck geschickt. Dann hieß es warten, wobei man sogleich sein Ticket scannen lassen konnte und somit um Punkt 09:00 Uhr in die Halle stürmen konnte.

Auf der oberen Etage fand man die Signing Area, wo die meisten Besucher gleich die Virtual Queueing Tickets einsammelten, um später mit einer niedrigen Nummer früh zum Autogramm gerufen zu werden. Die Photo-Areas waren ebenfalls alle auf einer Ebene und man konnte leicht von der einen zu anderen gelangen. Auch die Game Zone und die YALC (Young Adult Literature Convention) waren klar abgetrennt.

Man nutzte zwei komplette Hallen für die Händler. Fehlen durften natürlich die üblichen Verdächtigen nicht, bei denen man sich mit Figuren und anderen Sammlerstücken eindecken konnte. Außerdem war so mancher Künstler vor Ort, der Prints seiner Kunstwerke anbot. Hier ließ sich so manch schönes Motiv finden.

Das Programm war wieder sehr vielfältig. Auch wenn der Schwerpunkt auf den Autogrammen liegt, so bot man wieder interessante Prop Photoshoots, bspw. in der TARDIS, auf dem Eisernen Thron, oder auf dem Thron von Imperator Palpatine. Auf der Hauptbühne fand sich so manch großer Gast wieder und man mischte zwischen kostenlosen Talks, sowie Talks für die ein Ticket gekauft werden musste.

Auf der Cosplay Bühne gab es für Interessierte ebenfalls immer etwas zu sehen. Zusätzlich traf man natürlich auf dem ganzen Gelände kostümierte Fans, welche das Event unsicher machten und stets für ein Foto bereit waren.

Wer sich noch etwas besonderes angeln wollte, der konnte an der Silent Auction teilnehmen. Hier wurden Autogramme von vorherigen Events, Props von Sets oder andere Sammlerstücke angeboten. Highlight war ein Hoverboard mit Unterschrift von Michael J. Fox und ein Agents of S.H.I.E.L.D. Poster mit zahlreichen Unterschriften von Cast und Crew.
 

Fazit:

Die London Film and Comic Con 2016 lernte aus den Fehlern des vorangegangenen Jahres. Das Layout des Events war auf die Besucherzahlen ausgelegt. Die Gänge im Händlerbereich waren breiter und so verhinderte man auch am geschäftigen Samstag, dass es zu einem Stau kam.

Die Photo-Areas lagen perfekt, um auch bei einem „Clash“ - also wenn man zu zwei überlappenden Photosessions gerufen wird – kein Problem zu haben und schnell von A nach B zu kommen. Auch alle Tische, an denen die Schauspieler signierten, befanden sich in einem Bereich. Hier fehlte teilweise jedoch der Platz für längere Schlangen bei den großen Namen wie Mads Mikkelsen und Michael Emerson. Für künftige Events sollte man vielleicht wieder in Betracht ziehen, die Signiergäste aufzuteilen, um mehr Platz für das Organisieren der Schlangen zu haben.

Die Talk Area lag zwar zentral, doch war der Bereich nicht genug abgeschottet. Zwar sind spontane Besuche bei kostenlosen Panels kein Problem und auch ein Zuschauen von außerhalb der Talk Area kann hier geduldet werden. Bei Panels, für die Tickets verkauft wurden, war die Talk Area nicht geeignet.

Bewährt hat sich erneut das Konzept der Diamond Passes für bestimmte Gäste. Die Diamond Passes sind ein Rund-um-Paket für einen bestimmten Gast und man hat hier auch Priorität bei Autogrammen und Fotos vor anderen Ticketinhabern.

Leider waren in diesem Jahr nur wenige der großen Seriendarsteller, vor allem auch aus dem Science-Fiction-Genre, vor Ort. Hier wünschen wir uns für die Zukunft wieder Namen aus Serien wie Stargate, Battlestar Galactica, oder auch Star Trek und Babylon 5.

Alles in allem war das Event erneut die perfekte Gelegenheit viele Autogramme und Fotos abzustauben. Die Organisation und das Layout der Halle waren eine großartige Hilfe, um möglichst reibungslos alle gewünschten Programmpunkte mitzunehmen.

 

Wir sind gespannt auf 2017!

London Film & Comic Con 2016

29.07.2016 - 31.07.2016   |   Olympia, London, UK

Jedes Jahr wird die London Film & Comic Con noch größer. Und jedes Jahr wächst auch die Gästeliste fleißig mit. Häufig zählen "Stargate"-Stars zu den Gästen auf der LFCC dazu, denn "Stargate" darf bei der Masse an guten Filmen und TV-Serien, die hier vertreten sind, doch keinesfalls fehlen.

Mehr und mehr geben sich hier aber auch wahre Hollywood-Stars wie Michael J. Fox und Sigourney Weaver die Ehre. Somit wird die LFCC jährlich zu einem Event, das sich kein wahrer Film & TV-Junkie entgehen lassen kann.

Zu einer Gästeliste von rund 150 Film-&-TV-Stars kommen jedes Jahr noch zahlreiche Comic-Artists und Autoren hinzu. Und in der Masse an Ständen und Ausstellern, wird der ein oder andere Raritäten-Sammler ebenfalls fündig.

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017 - VERSCHOBEN!
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

Die SpringCon 2017 wurde von ihrem ursprünglichen Termin am 1. und 2. April verschoben. Ein neuer Termin soll erst noch gefunden und angekündigt werden.

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
Storybrooke 3
- Norbreck Castle Hotel, Blackpool -

Die Storybrooke 3 ist bereits die dritte Convention zur beliebten Serie Once Upon A Time, die der britische Veranstalter Rogue Events auf die Beine stellt.

   

mehr +