• Willkommen! Heute ist der 05. Dezember 2016

Episoden

Kritische Masse
Critical Mass


Weltpremiere: 05.12.2005 Premiere DE: 11.10.2006 Regie: Andy Mikita Drehbuch: Carl Binder
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Es ist ein scheinbar ganz normaler Tag in Atlantis. Zelenka bereitet sich, wenn auch widerwillig, auf eine Mission vor und McKay entdeckt zwei Wraith-Schiffe, die allerdings nicht auf dem Weg nach Atlantis sind. Dennoch gibt es Probleme: Agent Barrett unterrichtet General Landry darüber, dass der NID herausgefunden hat, dass die Verbindungen des Trust weiter führten, als bisher angenommen. Sie haben eine Bombe in Atlantis platziert und diese soll hochgehen, wenn Atlantis das nächste Mal die Erde anwählt.

Man will natürlich sofort Atlantis kontaktieren, doch dann würde die Bombe explodieren, also muss sich Dr. Lee etwas ausdenken und das möglichst schnell. Er schlägt vor die Daedalus, die sich momentan auf dem Rückweg zur Erde befindet, als Relais zu nutzen, um Atlantis zu kontaktieren, doch dazu muss zuerst ein Team auf einen Planeten am Rande der Milchstraße geschickt werden, damit sie nah genug sind.

Es gelingt ihnen schließlich, Atlantis zu kontaktieren, doch es war sehr knapp. Man schaltet sofort die Energieversorgung der Stadt vom Z.P.M. auf die Naquadageneratoren, damit auf keinen Fall eine Verbindung zur Erde aufgebaut werden kann.
Man findet heraus, dass der Saboteur einer aus dem Atlantis-Team zu sein scheint, woraufhin die große Suche beginnt …



Alles beginnt an einem scheinbar idyllischen Tag in Atlantis. Dr. Zelenka soll mit einem Team zu dem Planeten der Kinder reisen, welchen sie vor ca. 1 Jahr bereits besucht hatten, um ein Problem an dessen Energieschild zu beheben. Rodney entdeckt zwei Wraith Kreuzer die "durch die Nachbarschaft" fliegen und sich dabei scheinbar gegenseitig bekämpfen. Soweit alles ganz normaler Alltag, bis man plötzlich Gen. Landry im SGC sieht, wie er mit Agent Barret vom NID redet. Er erzählt ihm, dass die Goa'uld hohe Kreise des Trust infiltriert haben und auch einen Spion nach Atlantis geschickt haben. Dieser hat dort eine Bombe installiert, welche detoniert, sobald man von Atlantis aus die Erde oder umgekehrt anwählt. Da der wöchentliche Statusbericht von Atlantis aber in weniger als 3 Stunden zur Erde gesendet werden soll, bleibt dem Team im SGC nicht viel Zeit Dr. Weir zu warnen.

Nach einer Stunde hat Dr. Lee die rettende Idee. Man benutzt die Deadelus als Relais zwischen der Pegasus Galaxie und Erde, um Atlantis zu warnen. Da diese aber auch noch nicht in Reichweite der Erde ist, wird ein SG-Team beauftragt, einen Sender auf einem Planeten am Rande der Milchstraße aufzubauen, welcher wiederum als Relais zwischen Erde und Deadelus fungiert. Als man die Nachricht jedoch auf der Deadelus erhält, stellt man fest das man inzwischen zu weit von Atlantis entfernt ist um die Nachricht weiterzuleiten. Hermiod modifiziert, nach einer heftigen Diskussion mit Dr. Kavanah, den Hyperantrieb so, dass man es in Kommunikationsreichweite zu Atlantis schafft. Als man in Atlantis gerade die letzte Koordinate für das Wurmloch zur Erde eingeben will, erreicht die Nachricht in letzter Sekunde ihr Ziel und der Wahlvorgang wird abgebrochen.

Teyla kommt zu Dr. Beckett und bittet ihn darum, sie zum Festland zu begleiten, da eine alte Freundin von ihr sehr krank ist und im Sterben liegt, während man in Atlantis die Suche nach der Bombe beginnt. McKay trennt das Z.P.M. vom Energieverteiler um ein weiteres Anwählen bzw. Auswählen des Tors unmöglich zu machen, womit auch Zelenka und sein Team vorerst nicht zurückkehren können. Es werden Teams gebildet, um die Stadt nach der Bombe zu durchforsten.

Zurück im SGC unterrichtet Agent Barret Gen. Landry, dass man noch nicht herausgefunden hat, um was für eine Bombe es sich handelt und wo sie versteckt ist, allerdings ist man sich auch sicher, dass sie nicht außerhalb von Atlantis aktiviert werden kann. Umgehend wird diese Information weiter nach Atlantis gesendet. Außerdem begibt sich die Deadelus auf den Weg zurück nach Atlantis, um bei der Untersuchung zu helfen, zumal Dr. Weir glaubt, dass der Goa'uld Spion sich an Bord befindet. Damit ist nun auch die Kommunikation zur Erde nicht mehr möglich und das Atlantis Team ist auf sich allein gestellt.

Mitten in der Suche nach der Bombe, beginnt das Tor plötzlich von selbst die Erde anzuwählen. Der Wahlvorgang kann aber zum Glück nicht beendet werden, da durch die Trennung des Z.P.M.’s vom Energieverteiler nicht genügen Energie zur Verfügung steht. Allerdings gibt es ein neues Problem. Ein Transmitter schaltet sich plötzlich ein und sendet einen allgemeinen Hilferuf, welchen die beiden Wraith Kreuzer auch prompt auffangen und sich nun Richtung Atlantis bewegen. Um Atlantis nicht preiszugeben muss man die Stadt nun wieder tarnen, was aber zur Folge hat, dass man das ZPM wieder aktivieren muss. McKay hat herausgefunden, dass die Bombe nicht unbedingt zur Erde anwählen muss um zu detonieren und das es eigentlich gar keine Bombe ist. Aus den Systemprogrammen von Atlantis wurden die Sicherheitsprogramme entfernt, welche ein Überladen des ZPM verhindern und durch einen Code wird die Reinitialisierung gesperrt. Es braucht also lediglich einen größeren Aufwand von Energie in Atlantis, um die Stadt zu vernichten.

Dr. Beckett hat mittlerweile eine Möglichkeit gefunden, Teylas Freundin durch Medikamente noch ein paar Jahre am Leben zu lassen. Als Teyla ihr das vorschlägt, lehnt sie dies jedoch ab, da sie Müde ist, von dem ständigen Verstecken vor den Wraith. Ausserdem kommt es bei ihnen nur sehr selten vor, das ein Mitglied ihrer Gruppe an Altersschwäche stirbt. Sie wünscht sich deshalb einen baldigen, friedlichen Tod und wünscht sich, das Teyla nun die neue Anführerin ihres Volkes wird.

Die Deadelus ist inzwischen in Atlantis angekommen und sofort werden die ersten Leute befragt, um dem Goa'uld Spion auf die Schliche zu kommen. Dr. Kavanah verstrickt sich prompt in Widersprüche und avanciert zum Hauptverdächtigen, da er auch die nötigen Fähigkeiten hätte, die Sicherheitssysteme der Stadt zu deaktivieren und durch einen Code zu schützen. Auch der Umstand, dass er mit der Deadelus so schnell wie möglich zurück zur Erde fliegen wollte, entlastet ihn nicht gerade. McKay hat die Stadt nun getarnt und die Wraith Kreuzer befinden sich direkt im Orbit um den Planeten, auch das ZPM ist vorerst stabil, da er alle nicht notwendigen Systeme die eine Energieüberladung produzieren könnten abgeschaltet hat. Doch auch dies ist nicht lange von Erfolg gekrönt, da sich plötzlich der Antrieb von Atlantis einschaltet (Atlantis ist ja eigentlich keine Stadt, sondern ein riesiges intergalaktisches Raumschiff). Dies verbraucht genug Energie, sodass eine fatale Energieüberlastung in 30 Minuten erreicht ist.

Die Zeit drängt und man beginnt die ersten Menschen auf die Deadelus zu evakuieren. Teyla muss aber noch bleiben, da sie ihrer Freundin eine Abschiedszeremonie versprochen hat und dieses erst beenden muss. Sie wird dann mit den letzten Gruppen in den Jumpern evakuiert. Als nur noch 20 Minuten bis zu Explosion sind, befiehlt Dr.Weir Ronon den Code aus Dr.Kavanah herauszuquetschen, doch dieser fällt schon bei Ronons Anblick in Ohnmacht. Lt. Cadman hat nun aber herausgefunden wer der Spion ist. Es ist Col. Caldwell, welcher sich durch seine Zugriffe auf den Atlantiscomputer verraten hat. Er wird sofort von der Brücke der Deadelus zu Dr. Weir, Col. Sheppad und Ronon gebeamt wo man ihn mit den Vorwürfen konfrontiert. Seine Augen leuchten auf und der Goa'uld in ihm, will den Code nicht herausrücken. Sheppard benutzt einen TASER (eine Waffe, ähnlich einer Zat, welche dem Opfer starke Stromstöße aussetzt) und es gelingt den Goa'uld kurzzeitig zu betäuben, sodass Col. Caldwell den Code Sheppard geben kann, welcher auch gleich zu Rodney rennt. Der Code funktioniert und Atlantis ist gerettet.

Zum Schluss sieht man Dr. Weir in ihrem Büro, welche sich schwere Vorwürfe macht, den Befehl zu Dr.Kavanahs "Folter" gegeben zu haben, doch Sheppard beruhigt sie; sie habe nur das getan, was getan werden musste um Atlantis vor der sicheren Zerstörung zu bewahren.


Nun also der erste Crossover beider Serien. Und man kann sagen das er absolut gelungen ist. Eine schnelle Handlung, die Vertretung einiger Charaktere die man sonst weniger sieht (wie zb Kavanagh, aber auch das Wiedersehen mit Cadman war nett und unterhaltsam) dazu noch die Nebenhandlung um Teyla und ihr Volk. Was wiederum mal einen guten Auftritt von Beckett zur Folge hatte. Und das ganze noch mit Stargate-Typischem Humor und McKay-Sheppard Debuten untermalt! Zelenka allein war schon unübertrefflich.

Kameraschnitt und Wechsel zwischen den Handlungssträngen war hervorragend und alles, trotz des Tempos, nachvollziehbar. Was ich mich persönlich ein wenig Frage, ist Cadmans "Einsatz" an den Konsolen. Ich meine zuletzt war sie eine von vielen Soldaten und nun erweckt es den Eindruck als sei sie für dieses Gebiet ausgebildet.

Die Handlung um Colonel Caldwell und dessen Wandlung ist sehr interessant. Gut zu Wissen das diese in zunkünftigen Episoden (zumindest eine) fortzgesetzt wird. Die musikalische Untermalung und Teylas Gesang war passend zur Situation/Dramaturgie und eine nette Untermalung. Deshalb volle 5 Punkte für diese grandiose Episode.


Punktevergabe für einzelne „Kriterien“:
(Maximal 6 Punkte)

Action: 5 Punkt(e)
Charakterentwicklung: 2 Punkt(e)
Erotik: nicht vorhanden
Kontinuität: 5 Punkt(e)
Humor: 3 Punkt(e)
Spannung: 5 Punkt(e)
Spezialeffekte: 2 Punkt(e)

Aktuelles

SG-P sucht dich!

Hier kommt deine Chance: Wir suchen 2-3 Mitarbeiter, die unser Team verstärken. Schick uns deine Bewerbung und gestalte SG-P mit!

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +