• Willkommen! Heute ist der 18. Dezember 2017

Episoden

Endlosigkeit
Unending


Weltpremiere: 13.03.2007 Premiere DE: 06.10.2007 Regie: Robert C. Cooper Drehbuch: Robert C. Cooper
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



SG-1 ist auf der Odyssey und müssen ihr letztes Gefecht schlagen gegen angreifenden Ori-Schiffe. Dabei erzeugen sie ein Zeiterweiterungsfeld in der nur sie altern und müssen den Rest ihres Lebens miteinander verbringen, während sich die Beziehung des Teams untereinander verändert..


Die Odyssey hält Kurs auf Orrila, dem Heimatplaneten der Asgard, die SG-1 eingeladen haben.
Im Trainingsraum kämpfen Mitchell und Teal'c miteinander, wobei Mitchell völlig unterlegen ist. Daniel schlendert durch einen der Gänge während er in ein Buch vertieft ist, als er einen Raum betritt, in dem Vala mit einigen anderen Besatzungsmitgliedern eine Feier für Daniel vorbereitet hat. Doch Daniel wendet sich ab und sagt nur, das es nicht sein Geburtstag wäre. Vala rennt enttäuscht hinterher und versucht ihn dazu zu bringen wenigstens so zu tun als wolle er feiern.
Die Odyssey erreicht in der Zwischenzeit Orrila, wo das Team direkt von Thor begrüßt wird, der sich auf ihr Schiff gebe-amt hat. Carter stellt Thor die neuen Teammitglieder vor, da sie sich ja seit dem Fall der Goa'uld nicht mehr gesehen haben.
Thor sagt, das der Rat der Asgard mit General Landry und SG-1 reden möchte, da sie der Erde etwas anbieten möchten, aber nicht viel Zeit bliebe. Thor bittet darum, das sich einige Asgard an Board beamen dürfen, um die Odyssey aufzu-rüsten. General Landry möchte wissen, was das für Aufrüstungen sind, die Thor mit "Alles, was wir haben" beantwortet.
Er erklärt dem geschockten Team, dass die Asgard als Rasse in kürzester Zeit aussterben werden. Darum vermachen sie der Erde sämtliche Technologie, alles Wissen und noch mehr. Carter fragt Thor, ob es nicht noch einen anderen Weg gibt, um die Asgard am Leben zu erhalten. Doch Thor antwortet, dass alles, was man hat machen können bereits getan wurde. Thor gibt zu, dass Carter und ihr Team seine Freundschaft und seinen Respekt errungen haben, und teilt ihr mit, das sie nun die fünfte Rasse wären, in einem Bund mit den Asgard, den Antiker, den Furlingern und den Nox!
Plötzlich wird Alarm geschlagen, da drei Ori-Schiffe auftauchen und den Planeten sowie das Schiff angreifen.
Thor sagt, das sie verschwinden müssen und beamt sich von Board. Zwei der drei Ori-Schiffe greifen nun den Planeten an und das dritte folgt der Odyssey, als Carter begreift, dass die Asgard sich nun darum kümmern werden. Sie sagt der Brücke Bescheid, dass sie mit maximaler Sublichtgeschwindigkeit verschwinden müssen, während sie die Asgard Up-grades aktiviert, und die Asgard den gesamten Planeten mitsamt der 2 angreifenden Schiffe explodieren lassen.
General Landry befiehlt auf Gefechtsstation zu gehen und die neuen offensiven Waffen zu aktivieren. Die Odyssey fliegt einen rückwärtigen Looping und feuert auf den Antrieb des dritten Ori Schiffes. Es gelingt den Antrieb zu zerstö-ren, was eine Kettenreaktion auslöst und das ganze Schiff zerstört.
Die Odyssey geht in den Hyperraum, um zu verschwinden. Landry macht sich auf den Weg zu Carter um sie zu loben, dass sie es geschafft hat, die Upgrades so schnell zu aktivieren. Doch Carter bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Es gibt Fluktuationen im Hyperantrieb, weshalb sie sicherheitshalber aus dem Hyperraum gehen will um es kontrollieren zu können. Als die Odyssey in den Normalraum fällt, tauchen auf schon 2 weitere Ori-Schiffe auf, die die Odyssey direkt angreifen, weshalb Landry die erneute Flucht in den Hyperraum befiehlt. Im Briefingraum der Odyssey wird darüber diskutiert, wie sie weiter vorgehen sollen, da ihre Gegner anscheinend einen Weg gefunden haben, um sie überall ausfin-dig zu machen. Es wird die Selbstzerstörung angesprochen, um nicht mitsamt dem Schiff in die Hände der Ori zu fallen, was Daniel mit Entsetzen verhindern will, da sie immerhin alle Überreste der Asgard mit zerstören würden.
Es wird beschlossen, Kurs auf einen Planeten mit Stargate zu nehmen, um dort die Crewmitglieder von Board zu bea-men, so dass diese dann durch das Stargate flüchten können. SG-1 und Landry bleiben an Board und nehmen den Kampf mit den beiden erneut auftauchenden Schiffen der Ori auf. Es gelingt eines der beiden Schiffe zu zerstören, doch in dem Moment wird die Odyssey von einem Energiestrahl des zweiten Schiffes schwer getroffen. Im letzten Mo-ment, bevor der zweite Energiestrahl die Odyssey zerstören würde, kann Carter eine Zeitblase um das Schiff aufbauen. Damit ist das Team erst mal gerettet. Im Inneren der Odyssey läuft die Zeit weiter, während draußen alles stillsteht.
Da sie nur begrenzte Vorräte haben, sagt Carter, dass sie drei Monate Zeit haben, um eine Lösung zu finden um zu ver-schwinden, bevor der Energiestrahl auf dem Schiff auftritt und es komplett zerstören würde.
Mitchell hält sich fit mit Ausdauerläufen durchs Schiff während Carter mit einer holografischen Ausgabe von Thor eine Lösung zu finden versucht, was nicht so einfach ist. Carter erklärt dem Team, das sie ab dem Moment, wo sie das Zeit-erweiterungsfeld deaktivieren, 0.86 Sekunden Zeit haben um zu verschwinden . Was im Moment ihrer Meinung nach zu wenig Zeit ist.
Carter hat aber herausgefunden, wie die Technologie zum Herstellen von Lebensmitteln und sonstigen benötigten Mit-teln funktioniert, also haben sie fast alle Zeit der Welt um eine Lösung zu finden.
Carter stellt ein Cello mithilfe des Asgardsystems her, Vala versucht sich an Daniel heranzuschmeißen, während Mit-chell und Teal'c trainieren, wobei Mitchell die Beherrschung verliert und Teal'c fast k. o. schlägt.
Daniel ist frustriert und weist nicht nur Vala mehrfach ab, sondern macht sie dann auch noch fertig, dass nicht ihre Tochter an allem Schuld sei, sondern Vala selbst, weil sie vor 2 Jahren mit ihrer falschen Versprechung Mist gebaut hat. Das führte dazu, das die Ori auf die Milchstraße und die dort lebenden Antiker und Menschen aufmerksam wurden.
Vala fängt an zu heulen, und Daniel wird bewusst, das er gerade ziemlich gemein und verletzend war, weshalb er ver-sucht Vala zu trösten, was in einem Kuss endet. Später verlässt Vala freudig und sich noch anziehend Daniels Quartier, als Mitchell vorbei gejoggt kommt.
Mitchell geht zu Landry um sich mit ihm zu unterhalten. Dabei verliert Mitchell erneut die Beherrschung und schreit Landry fast an, der ihn daraufhin rausschmeißt.
Landry geht auf die Brücke und schaut hinaus, während Mitchell das Training mit Teal'c wieder aufnimmt, um ein wenig Frust abzulassen.
Vala versucht Carter zu helfen, und Daniel befasst sich damit die Geschichte der Asgard zu studieren. Carter ist leicht überrascht, da Vala ihr technisches Verständnis zeigt und versucht Carter zu erklären, wo ihrer Meinung nach das Prob-lem liegt. Vala schlägt vor in der Zeit zurück zu gehen, um das Problem zu lösen, was Carter zu dem Zeitpunkt für nicht problemlösend hält.
Der Zeitraum, den das Team so miteinander verbringt, wird länger und länger, mittlerweile ist es Weihnachten, Carter hat gelernt Cello zu spielen. Die Zeit schreitet unaufhaltsam weiter voran und noch immer gibt es keine Lösung.
Carter versucht mit Hilfe von Thors Hologramm eine Lösung zu finden, Mitchell versteht sich wieder mit Landry und die beiden spielen Schach. Daniel tröstet Vala weiterhin, und Mitchell kriegt in seinem Quartier einen neuerlichen Wut-anfall und zerlegt es in seiner Wut komplett.
Landry steht Tag für Tag auf der Brücke, während der Energiestrahl bedrohlich Tag für Tag um eine Millionstelsekunde näher kommt.
Mittlerweile sind einige Jahre vergangen, Landry hat lange weiße Haare, Mitchell sieht wie ein sportlicher Mann Ende 40 aus und Daniel wie ein Harvard-Professor, Anfang 60, der mit Vala eine Lebensgefährtin hat. Carter wirkt wie eine Großmutter Mitte 60.
Weitere Zeit vergeht. Landry liegt auf seinem Sterbebett, an dem Carter sitzt und weint. Später kommt Carter aus dem Lift und Teal'c tröstet sie, anscheinend weil Landry nun von ihnen gegangen ist.
Die Jahre vergehen und Mitchell steht nun genauso, wie es Landry früher tat, auf der Brücke und schaut auf den Ener-giestrahl, der nun ziemlich nahe vor der Schiffhülle ist.
Der Rest des Teams frühstückt miteinander. Carter scheint mittlerweile genauso wie Daniel Ende 70 zu sein, Mitchell Mitte 70 und Vala wie Mitte 60, da sie ,als sie ein Goa'uld war, ja nicht gealtert ist.
Mitchell nimmt Carter mit auf die Brücke und zeigt ihr, wie nah der Energiestrahl ist. Carter gibt gegenüber dem Team zu, das ihr aller Ende bevorsteht, da sie den Energiestrahl nicht abwehren oder absorbieren können.
Es gibt aber eine Möglichkeit zu überleben, zumindest für ihre Ichs in der Vergangenheit, in dem Moment, wo der Zwei-te Energiestrahl abgefeuert wird. Carter hat ein Programm entwickelt, das den Asgardteil der Technik abschaltet und ermöglicht, dass das Schiff innerhalb einer halben Sekunde in den Hyperraum geht. Teal'c erklärt sich bereit den Job zu übernehmen und in die Vergangenheit zu gehen.
Carter erschafft um Teal'c rum eine Sicherheitsblase und schaltet das Zeiterweiterungsfeld ab. Die Odyssey wird zer-stört, aber in dem Moment läuft für Teal'c die Zeit rückwärts. Er kommt genau in dem Moment raus, als die Odyssey das erste Ori-Schiff zerstört und rennt zu Carter, um ihr den Chip mit dem Programm zu geben. Sie integriert den Chip und die Odyssey schafft es zu fliehen.
Zurück auf der Erde will Vala wissen, wie das möglich war, denn man sieht Teal'c die Alterung an. Aber Teal'c weigert sich dazu etwas zu sagen, er sagt nur das es 50 oder 60 Jahre waren.
Später steht das Team im Gateraum während Walter das Tor anwählen lässt, damit SG-1 zu einer neuen Mission auf-brechen kann.
Sie unterhalten sich darüber, wie das Leben jetzt sein wird, worauf Vala sagt, dass das Leben zu kurz ist, um zu philoso-phieren. Man sieht wie das siebte Chevron aktiviert wird und der Ereignishorizont erscheint. Landry wünscht ihnen viel Glück und das Team durchschreitet das Tor.

Aktuelles

Ben Browder Interview 2017

Auf der diesjährigen Collectormania in Birmingham hat sich Ben Browder einige Minuten Zeit genommen, um unsere Fragen zu beantworten! Lest hier unser Interview mit dem Cameron Mitchell-Darsteller!

Anzeige

Conventions

Paris Manga
- Porte des Versailles, Paris, Frankreich -

Die Paris Manga feiert 2018 ihr 25-jähriges Bestehen. Zu Gast ist dann auch Richard Dean Anderson neben zahlreichen weiteren Gästen aus Film & Fernsehen, der Comic-Branche oder der Welt der Romane.

   

mehr +
Amanda Tapping - A Weekend With Her Fans - AT10
- Renaissance Hotel London Heathrow -

Zum zehnten und letzten Mal lädt Gabit Events zum Wochenende mit Amanda Tapping nach London ein.

   

mehr +
TGS Springbreak
- 150 Rue Pierre Gilles de Gennes, Toulouse -

Die TGS Springbreak wird vom gleichen Veranstalter ausgerichtet, wie das Hauptevent die Toulouse Game Show. Das Event lockt neben den Gaststars mit Cosplay und zahlreichen Aktivitäten, wie einem Escape Room und einem Videospielbereich.

   

mehr +