• Willkommen! Heute ist der 03. Dezember 2016

Episoden

Duett
Duet


Weltpremiere: 05.08.2005 Premiere DE: 09.08.2006 Regie: Peter DeLuise Drehbuch: Martin Gero
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Lt. Colonel Sheppard und sein Team befinden sich auf einer Erkundungsmission auf einem Planeten, der offensichtlich erst vor Kurzem von den Wraith besucht wurde. Als man sich auf dem Weg zurück zum Stargate befindet, erscheint plötzlich ein Wraith-Dart. Man versucht in Sicherheit zu gelangen, jedoch werden McKay und Lt. Laura Cadman, ein neues Besatzungsmitglied von Atlantis, von dem Beamstrahl des Wraith-Darts erfasst.
Daraufhin erteilt Sheppard den Befehl, den Wraith-Dart abzuschießen, jedoch nicht zu zerstören, da man auch verhindern möchte, dass die Deckung von Atlantis auffliegt.

Beckett, der als erster an der Absturzstelle ist, findet den Piloten des Wraith-Darts noch lebendig vor und möchte ihm helfen. Doch der Pilot will die Selbstzerstörung aktivieren, was aber noch im letzten Moment verhindert wird, da Sheppard ihn erschießt.

Sofort wird Zelenka gerufen, welcher sich auch sofort an die Arbeit macht. Man entdeckt zwei Lebenszeichen in der Beam-Vorrichtung, und dass die Energie nur noch ausreicht, um einen von beiden wieder zu materialisieren. Da man auch die Lebenszeichen weder McKay noch Cadman zuordnen kann, entscheidet sich Sheppard einfach für eins.
Es stellt sich heraus, dass es McKay ist.

Zurück in Atlantis wird McKay gründlich von Dr. Beckett untersucht. Plötzlich hört er die Stimme von Cadman, doch keiner außer McKay kann sie hören …



Lt. Colonel Sheppard und sein Team erforschen den Planeten Thenora, der nach aktuellen Erkenntnissen vor Kurzem von den Wraith überfallen wurde. Gebäude stehen noch in Flammen und in den nahen Wäldern suchen sie nach Über-lebenden, finden jedoch keinen. Teyla merkt an, dass die Wraith Angriffe immer intensiver werden, denn es sind zu viele Wraith zur selben Zeit erwacht und es scheint einen Nahrungsengpass zu geben. Sheppard bricht die Rettungsmission ab und gibt allen Teams den Befehl zum Stargate zurückzukehren.

Dr. McKay tauscht einige Weisheiten mit Lieutenant Laura Cadman, einem neuen Mitglied des Atlantis Sicherheits-teams, aus. Sie wurde zu Rodney und Dr. Beckett während der Aufklärungsmission auf Thenora zugewiesen. Sie sagt McKay, er solle Blumen pflücken für sein Date morgen mit Katie Brown. Beckett macht sich lustig über ihn und stellt fest, dass es eine Frau ist, mit der sich McKay trifft - Cadman und Beckett lachen und McKay versteht die Welt nicht mehr. Aber Cadman macht ihm wieder etwas Mut und sagt, dass Katie sich schon freut. Das Gespräch wird plötzlich unterbrochen, als das Geräusch eines Wraith Darts zu hören ist. Die Mitglieder der Aufklärungsmissionen rennen zurück zum Stargate und Sheppard befiehlt seinen Soldaten den Dart abzuschießen, sobald sie freie Schussbahn haben, da sonst die Deckung von Atlantis auffliegen würde (die Stadt wurde in "The Siege, Part 3" mit einer Tarnvorrichtung aus-gestattet).

Doch für McKay und Cadman ist es zu spät und die beiden werden an Bord eines Wraith Darts teleportiert - Beckett ist hingefallen und konnte sich so glücklicherweise retten. Das Stargate aktiviert sich und der Dart ist auf dem Weg. Sheppard stellt sich vor das Stargate und sein Team eröffnet das Feuer. Der Dart wird letztlich so schwer beschädigt, dass er abstürzt - nur wenige Meter von Dr. Beckett entfernt. Dieser berichtet, dass McKay und Cadman in dem Dart sind, richtet sich auf und sieht die Trümmerteile des Darts vor sich.

Das Cockpit öffnet sich und Beckett sieht einen schwer verwundeten Wraith.. Sheppard kommt und erschießt den Wraith, der den Selbstzerstörungsmechanismus aktivieren wollte. Wenig später ist Unterstützung auf dem Planeten angekommen. Dr. Radek Zelenka soll helfen Dr. McKay und Lt. Cadman aus dem Dart zu holen, während sich Sheppard den Dart ansieht. Zelenka hat das Gerät gefunden, das die Menschen im Dart dematerialisiert, deren Energie-signaturen speichert und, wenn benötigt, die Menschen wieder rematerialisiert. Doch das System ist komplex und er weiß nicht wie man damit umgeht. Er könnte mit der verbleibenden Energie nur eine Person retten. Sheppard muss also eine Entscheidung treffen und er wählt McKay, da er denkt, dass McKay dann einen Weg finden wird Cadman zu ret-ten. Doch Zelenka zeigt ihm auf dem Bildschirm, dass es zwei Lebenszeichen gibt, doch er weiß nicht, wer wer ist. Sheppard muss also raten und hoffen.

Und es ist McKay. Er kippt aber sofort nach der Rematerialisierung um und ist bewusstlos. Beckett will ihn zurück nach Atlantis bringen und Sheppard gibt den Befehl, vom Dart so viel, wie nur möglich nach Atlantis zu bringen.

In Atlantis ging Dr. Weir zu Dr. Beckett in die Krankenstation. Es scheint, als sei McKay nur gelähmt, wie von einem Wraith-Stunner getroffen. Der Effekt sollte bald nachlassen und Beckett ist sich sicher, dass McKay wieder ganz der Alte wird. Cadman ist unterdessen noch immer im Dart gefangen und Beckett hofft, dass sie gerettet werden kann, denn sie hat ihm das Leben gerettet. Sheppard wird von Zelenka unterdessen auf den neuesten Stand gebracht. Der Dart wurde, so weit möglich, wieder zusammengesetzt und das Lebenszeichen wurde stabilisiert. Doch die Energiezelle wurde beschädigt und Ersatzteile hat man nicht. Man muss erst versuchen eine neue herzustellen und das kann dauern. Sheppard bittet Zelenka ihm Bescheid zu geben, sobald er etwas Neues herausgefunden hat und dann geht er in Rich-tung Mensa, wo er auf Ronon Dex trifft.

Dieser schlingt das Essen in sich hinein und Sheppard fragt ihn, ob er nicht in Atlantis bleiben wolle - vielleicht sogar als Mitglied in Sheppard Team. Ronon sagt, er wird es sich überlegen.

McKay wacht unterdessen wieder auf und sagt Beckett, dass es ihm gut geht. Plötzlich hört McKay eine Stimme - Cadman! Sie ist in McKay gefangen, sie sieht durch seine Augen, als ob es ihre wären, doch niemand kann sie hören außer McKay (auch er hört sie nur, wenn sie sprechen würde, nicht das, was sie denkt). Er fragt Beckett, wer ihn aus dem Dart bekommen hat und Beckett sagt, dass es Zelenka war - Cadman ist aber, laut Zelenka noch im Dart, was McKay natürlich nicht glauben kann. McKay geht daraufhin zu Zelenka und beschuldigt ihn, doch dieser argumentiert, dass er nur versucht habe McKays Leben zu retten. Sheppard und Weir meinen, dass McKay nicht helfen sollte, son-dern anstelle dessen mit Dr. Heightmeyer, der Psychologin der Expedition, sprechen soll, denn McKay geht es anschei-nend nicht gut (er führt immer wieder verrückte Selbstgespräche - doch für ihn sind es keine Selbstgespräche, sondern Gespräche mit Cadman, die in seinem Kopf ist.). Doch McKay willigt ein und macht sich auf dem Weg. Er spricht wie-der mit Cadman und plötzlich läuft ihm Katie Brown über dem Weg, die Frau, mit der er morgen ein Date hat.

Sie fragt ihn, ob es ihm gut geht, denn er scheint heftige Selbstgespräche zu führen. Doch Cadman gibt ihm den Rat zu sagen, er würde über Funk mit jemandem sprechen. Das Date mit den beiden für morgen steht noch und Katie macht sich davon, dreht sich noch mal zu McKay um und Cadman sagt zu McKay, dass es vielleicht nicht so schlecht ist, dass sie in seinem Kopf ist, denn so kann sie ihm helfen die Frauen zu verstehen - denn wie Cadman es sieht, scheint McKay keine Ahnung von Frauen zu haben.

Im Übungsraum zeigt Ronon unterdessen, was er kann und Sheppard sieht zu, wie Ronon vier trainierte Soldaten zu Boden wirft - ohne die kleinste Anstrengung! Nur wenig später erklärt Sheppard ihm die Waffen der Mission - die P90 und die Beretta, doch Ronon nimmt sich die Waffen und schießt auf das Ziel, trifft alles - er weiß mit Waffen umzuge-hen und Sheppard ist erstaunt.
Während dessen ist McKay bei Dr. Heightmeyer angekommen. Sie bittet McKay die Kontrolle über seinen Körper zu-rückzunehmen, damit Cadman sprechen kann, ohne immer über McKay gehen zu müssen, denn er würde dasselbe verlangen. Als es Cadman gelingt durch McKay zu sprechen und sogar seine Hand zu bewegen, reicht es für McKay - er übernimmt die Kontrolle wieder über seinen Körper, womit Cadman nicht zufrieden ist. McKay geht zurück an die Ar-beit, doch Zelenka erkennt, dass McKay Fehlberechnungen anstellt und er erklärt McKay, dass er besser gehen sollte, bevor er mehr Schaden anrichtet. McKay geht eingeschnappt davon und legt sich ins Bett - sowohl er als auch Cadman sind müde.

Doch als McKay schläft, übernimmt Cadman die Kontrolle über den Körper. Sie geht in McKays Körper zu Dr. Beckett und fragt ihn über Cadman aus. Sie sagt, dass Cadman schläft und erfährt so von Beckett, dass er Cadman mag. Wei-terhin bittet Cadman Dr. Beckett, dass er morgen mit McKay und Katie Brown zusammen weggeht, denn so sagt Cad-man als McKay, er sei schlimm im Umgang mit Frauen und braucht jemand, der ihn davon abhält einen Fehler zu machen. Beckett, der nicht weiß, dass nicht McKay spricht, willigt ein.

Am nächsten Morgen in Atlantis. McKay wacht in Cadmans Raum auf - nackt. Sie hat sich ausgezogen und sagt McKay nun, dass sie besser in ihrem Bett schlafen konnte und zwar nackt. Sie hat alles von McKay gesehen und be-scheinigt ihm, dass es wohl für sie schlimmer wäre als für ihn. Er zieht sich wieder an, ohne sie gucken zu lassen und sie sagt ihm, dass es gut für ihn ist, wenn sie heute Abend beim Essen mit Katie mit dabei ist.

Ronon trainiert unterdessen mit Teyla den Stockkampf als Sheppard hinzukommt. Er lenkt Teyla ab in dem er sie fragt, wieso sie nicht mit ihm trainiert. Sie antwortet, dass er zu spät kam und sie deshalb mit Ronon trainiert. Der nutzt die Ablenkung aus und wirft Teyla zu Boden. Wenig später kommt er zu Teyla in ihren Raum und fragt sie, wieso sie Sheppards Team beigetreten ist. Sie erzählt ihm von ihren Gründen und Ronon scheint ebenfalls zu denken, dass Atlan-tis die einzige richtige Chance ist, die Wraith zu besiegen.

Es ist Abend und Beckett ist bereits bei Katie - beide sind überrascht, denn McKay hat dem einen nichts vom anderen erzählt; doch sie essen alle zusammen. McKay beginnt sofort mit dem Essen, wird aber von Cadman unterbrochen. Sie sagt ihm, er solle erst einen Toast ausbringen, was er macht. Danach trinkt er sein Weinglas aus und Cadman ist froh, dass er dies tut, denn so scheint er lockerer zu werden. Doch McKay schafft es nicht und Cadman übernimmt die Kon-trolle über den Körper und küsst Katie. Bevor er geht, schaut er noch Beckett an und verlässt dann Katies Zimmer.

Auf dem Weg zu seinem Raum streiten sich Cadman und McKay um den Körper und spielen sogar Schere-Stein-Papier gegeneinander. Doch im Endeffekt bekommt McKay die Kontrolle, genau richtig, denn er wird von Zelenka gerufen. Er scheint einen Weg gefunden zu haben, Cadman zu rematerialisieren. Anhand von zwei Mäusen zeigt er Weir, Sheppard und McKay, was er geplant hat, doch nachdem die beiden Mäuse rematerialisiert werden, sind sie verbrannt - das wäre nicht gut für Cadman und McKay.

Sheppard und Weir gehen danach in den Kontrollraum und Sheppard bittet Weir, dass er Ronon in sein Team nehmen darf. Weir hat damit aber ihre Probleme, denn sie sagt, dass sie kaum etwas über ihn wissen. Doch für Sheppard ist das nicht wichtig, denn Ronon wäre eine hervorragende Erweiterung für sein Team. Weir willigt ein, erst einmal mit Ronon zu reden. Dieser trainiert gerade einige Atlantis Mitglieder und beide kommen überein, dass sie darüber nachdenken, ob er in Sheppards Team kann bzw. will.

McKay/Cadman besucht unterdessen wieder Dr. Heightmeyer. Die beiden scheinen den Körper ständig aufzuteilen. Mal spricht McKay, mal Cadman. Doch plötzlich bricht McKay zusammen - es scheint, als komme sein Körper nicht mehr mit den zwei Persönlichkeiten klar. Einer der beiden, so Beckett, muss die Kontrolle komplett aufgeben, doch diese Person würde dann verschwinden - für immer. Auch Zelenka ist noch nicht weiter mit seinen Forschungen. Cadman will die Kontrolle McKay überlassen und noch eben einen Brief an ihre Familie und Freunde schreiben. Sie bittet McKay diesen zu überbringen, sobald er wieder durch das Stargate zur Erde geht - und das ist die Idee für die Lösung!

McKay sagt, dass das Gate Personen dematerialisiert und rematerialisiert. Sollte man also den Kontrollkristall des Star-gates an den Dart anschließen, so könnte man einen stabilen Energiekreislauf bekommen und beide retten. Beckett ist zwar dagegen, doch McKay geht ins Labor und die Simulationen zeigen, dass es funktionieren sollte. Cadman bedankt sich, doch plötzlich kommen Weir, Beckett und Sheppard hinzu - McKay aber ist sich seiner Sache sicher. Bevor Zelen-ka das Gerät aktiviert, küsst Cadman in McKays Körper noch Beckett, für den Fall, dass es nicht funktioniert, denn sie steht auf ihn.

Das Gerät wird dann aktiviert. Beide sind nun wieder im Dart-Speicher. Sheppard gibt den Befehl beide dort rauszubrin-gen und es scheint zu funktionieren: Beide rematerialisieren und fallen bewusstlos zu Boden - genauso wie McKay beim ersten Mal. Auf der Krankenstation wachen McKay und Cadman unterdessen auf. Sie sind beide in ihren eigenen Körpern und Sheppard, Zelenka und Weir sind froh darüber beide wiederzuhaben.

Sheppard fragt Weir wenig später, ob sie sich die Sache mit Ronon überlegt hat und sie sagt, dass Sheppard die volle Verantwortung hat - sie erlaubt Ronon ein Mitglied von Sheppards Team zu werden, wenn er denn will.


Die Episode wurde angekündigt als wohl lustigste Episode überhaupt und das war sie. Auch wenn die Story an sich etwas langweilig war so haben McKay und Cadman perfekt agiert. Eine ganz klare Glanzleistung von Schauspieler David Hewlett, der es perfekt versteht eine Person mit zwei Persönlichkeiten zu spielen. Sowwohl die Körpersprache wie auch die Worte selber von Cadman hat er mehr als perfekt gespielt und am Ende wurde auch die Dramatik klar und das sich beide in ihren zwei Tagen in einem Körper näher gekommen sind.

Die Episode bezog sich richtig auf McKay - Teyla und Ronon waren kaum zu sehen, dafür aber Dr. Beckett (Paul McGillion) ziemlich oft und in wichtigen Szenen. Auch er war sehr lustig gespielt, eine solide Leistung von McGillion. Die B-Story um Ronon Dex als Teammitglied von Sheppard ist ziemlich kurz geraten und wurde bis zum Ende der Episode nicht richtig beantwortet. Denn auch wenn Weir ja gesagt hat, hat sich Ronon noch nicht entschieden, doch wir wissen, dass er bleiben wird. Dennoch hätte man das noch in die Episode bringen können.

Der Absturz des Wraith Darts war gut gemacht, tricktechnisch vom allerfeinsten. Doch wieso Beckett gezögert hat und den Wraith Piloten nicht sofort erschossen hat ist komisch. Er weiß, was die Kreaturen machen können und trotzdem versucht er dem Wraith mit guten Worten zu besänftigen? Etwas unglaubwürdig - aber Sheppard räumt auf und erschießt den Wraith ohne zu zögern. Ansonsten lässt sich nicht viel sagen über die Episode. Sicherlich nicht so gut wie "Die Belagerung", aber eine lustige Episode, grandios gespielt von David Hewlett. Für Fans eine Must-See Episode, denn McKay entwickelt sich weiter in der Episode und weitere McKay-Episoden sollen folgen. Dennoch schade, dass wir nur sehr wenig von Ronon und Teyla gesehen haben.

Übrigens: An einer Stelle, als Dr. Weir mit Ronon spricht, sagt sie "Major Sheppard" zu Lt. Colonel Sheppard - da haben die Autoren wohl nicht aufgepasst, oder Torri Higginson hat sich so dran gewöhnt, dass es ihr und allen anderen nicht aufgefallen ist.


Punktevergabe für einzelne „Kriterien“:
(Maximal 6 Punkte)

Action: 4 Punkte
Charakterentwicklung: 4 Punkte
Erotik: nicht vorhanden
Kontinuität: 4 Punkte
Humor: 5 Punkte
Spannung: 4 Punkte
Spezialeffekte: 3 Punkte

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +