• Willkommen! Heute ist der 09. Dezember 2016

Interviews

David Nykl im SG-P -ExklusivInterview
11 / 2007

Geboren in Prag. David kam im Alter von zwei Jahren mit seinen Eltern nach Kanada, nach dem die Kommunisten die Tschechoslowakei besetzt hatten. Die Nykls kamen nach Victoria, wo sein Vater bald Arbeit als struktureller Ingenieur und seine Mutter als Krankenschwester fanden. Mit einer Neigung für das darstellen und einem Hang zu witzigen Timing wurde David bald an aller Art von Leistungen beteiligt.

In seinem letzen Jahr an der High School führte David Regie und spielte seine erste Rolle in: The Murder Room. Danach kam er auf die University of British Columbia in Vancouver und belegte folgende Fächer: Literatur, Theater und Schauspielkunst. Nachdem er für ein Jahr umhergereist war, arbeitete er jahrelang beim Vancouver Theater und startete ein paar kleine Projekte für Ironworks Productions. Mit einer Gruppe von Freunden aus Vancouver gründete er auf dem Shakespeare Festival, Bard on the Beach. Mit ihrer ersten Produktion von "Waiting for Godot" [Estragon], feierten sie ein Debüt auf Galiano Island. Das erste mal das David in Europa tourte. Prag war auf der Kante seines Aufstieges als das neue "Moveable Feast" gehandelt - ein Paris der 90er Jahre. Innerhalb eines Jahres ging David nach Prag zurück, wo er ein Casting für das KASPAR-Theater Prag als Attahualpa, der Sonnegott Inca "Royal Hunt of the Sun" begann. Die Stadt war reich gesät mit Schauspielern, Autoren und Künstlern, wo schnell jeder seinen Platz fand.

Für David kam nichts Neues und er fand seinen festen Platz im Theater, im Film. Nach und nach wurde in Prag bekannt das er einer der besten war, der Englisch verstand. Mit Richard Toth und Ewan McLaren gründete er schließlich "Misery Loves Company". Nach 4 Jahren war David in 17 Produktionen involiert, als Schauspieler, Direkter, Produzent und künstlicher Direktor. Später ging David zurück nach Vancouver, wo er aufwuchs, wo er dann anfing als ganztägiger Schauspieler in der Fernsehen-Reihe, -werbungen und -film zu arbeiten.

Zelenka ist ein brillanter Wissenschaftler und Ingenieur, welcher mit der Atlantis Expedition - geleitet von Dr. Weir - in die Pegasus Galaxie reiste. Dr. Zelenka kommt aus der Tschechischen Republik und wird immer mehr zu einem Experten der Antiker Technologie. Er hat jede Menge zu tun – vor allem mit den Jumpern und im Kontrollraum. Zelenka ist sehr anerkannt von Dr. Rodney McKay, vor allem seitdem er ihm geholfen hat als McKay und das AR-1 Team mit einem Puddle Jumper in einem aktiven Stargate gefangen waren.

Interview geführt von: Julia Resch (Chayiana) und Marion Klocke (Dr.McKay)
Übersetzung: Julia S.


David Nykl

1967 wurde David Nykl in Prag, Tschechien geboren, doch schon im Alter von zwei Jahren wanderte seine Familie mit ihm nach Kanada aus. Bereits in der Schule entdeckte er seine Leidenschaft für die Schauspielerei. Nach einigen Schulaufführungen, Werbespots und einem Theaterstück während seines letzten Jahres an der Highschool studierte er an der University of British Columbia in Vancouver die Fächer Literatur, Theater und Schauspiel.

Mit seinem Abschluss in der Tasche und einigen Theaterauftritten hinter sich begann er, mit Ironworks durch Europa zu touren, wodurch er schließlich wieder nach Prag zurückkam. Dort bekam er die Rolle des Attahualpa in dem Theaterstück "Royal Hunt of the Sun".

Danach trat er vor allem in Werbespots auf, sicherte sich aber trotzdem einige Serien- wie auch Filmauftritte. 2004 erhielt er schließlich die Rolle des Radek Zelenka in "Stargate: Atlantis".

Deutsch

Stargate-Project.de: Wie sieht dein Werdegang als Schauspieler aus?

David Nykl: Ich schauspielere schon seit ich 9 Jahre alt war. Im Grunde bin ich mit dem Theater groß geworden. Später habe ich Theater und Film an der University of British Columbia studiert und nach meinem Abschluss habe ich an dem Projekt "Bard on the Beach" gearbeitet, welches auch heute noch in Vancouver läuft. Ich war in den anfänglichen Jahren dabei. Dann habe ich bei der Entwicklung von "Waiting for Godot" mitgeholfen.

1992 bin ich nach Prag gezogen und für 8 Jahre dort geblieben. Ich habe dort fast ausschließlich im Theater gearbeitet, und zwar in der "Englisch Language Theatre Company". Wir wurden zu der größten "English Language Theatre Company" in Osteuropa und ich habe zu der Zeit 17 Theaterstücke produziert. Nach und nach nahm ich auch an den Filmproduktionen, die nach Prag gekommen sind, teil. Nachdem ich geheiratet habe bin ich 1999 nach Vancouver zurückgekehrt und habe dort eine Familie gegründet. Dort habe ich vorwiegend in Film und Fernsehen gearbeitet, nicht mehr so viel im Theater wie in Prag, dafür in verschiedenen Serien und schließlich in Stargate.

SG-P: Möchtest du uns etwas über deine Kinder erzählen?

Nykl: Eigentlich spreche ich nicht über mein Privatleben.

SG-P: Man hört oft die Frage welche Rolle du gerne mal in einem Film, in einer Serie, vielleicht Atlantis, spieln würdest...

Nykl: Ich würde gerne Apophis aus Stargate spielen.

SG-P: ...aber wir möchten nun eigentlich wissen welche Rolle du nie spielen würdest.

Nykl: Apophis aus Stargate...welche Rolle ich nie spielen würde? Das ist eine interessante Frage, die mal eine andere Seite beleuchtet. Was ich nie spielen würde…[denkt nach]

Es kommt immer auf das Projekt an. Man bewertet es je nach Rolle, nach den Leuten, mit denen man arbeitet und nach dem Drehbuch. Ich habe bisher Projekte wegen verschiedenen Gründen abgelehnt, weil mir beispielsweise der Stoff nicht zugesagt hat oder mir hat etwas an dem Drehbuch nicht gefallen. Sehr oft konnte ich aus zeitlichen Gründen bei einem Projekt nicht zusagen, da ich ganz einfach gerade in einem anderen involviert war.

Generell arbeite ich so viel, wie ich kann, es sei denn ich habe ein entscheidendes Problem mit einem Projekt. Es ist schwierig zu sagen, auf was genau ich mich nie einlassen würde, wie z.B. Nacktszenen oder Gewaltszenen oder ähnliches, denn wenn es nötig ist, bzw. ein guter Grund dahinter steht, dann frage ich: warum nicht? Als Schauspieler nimmt man, was man bekommt.

SG-P: Gibt es irgendwelche Szenen in Stargate Atlantis, die du nie deinen Kindern zeigen würdest?

Nykl: Nein.

SG-P: Also, keine Geheimnisse...?

Nykl: Nein, nicht bei unserer Arbeit, die wir dort machen. Ich bin sehr stolz darauf.

SG-P: Wie sieht es mit Blogs im Internet aus, wie der von Joe Mallozzi – du führst auch einen, stimmt´s?

Nykl: Ja, das stimmt.

SG-P: Nur aktualisierst du ihn nicht genauso häufig?

Nykl: [Lacht] Nein, ich sitze nicht jeden Tag vor meinem Computer, wie Joe Mallozzi. Ich gebe alle zwei bis drei Wochen neue Informationen über das, was ich gerade mache. Machst du mir Vorwürfe, weil ich nicht oft genug schreibe?

SG-P:Nein, ich aktualisiere meine Seite noch viel weniger!
Joe Mallozzi sagt, dass er sehr gerne liest. Hast du Lieblingsbücher?

Nykl: Ja, zurzeit lese ich "Norwegian Wood" vom japanischen Autor Haruki Murakami. Das ist ein fantastisches Buch. Ich habe außerdem angefangen "Kiln People" von David Brin zu lesen. Bill Bryson ist auch einer meiner Lieblingsautoren. Normalerweise lese ich drei oder vier Bücher gleichzeitig.

SG-P: Wir würdest du deine Beziehung zu David Hewlett im Vergleich zu Zelenka-McKay beschreiben?

Nykl: Wir sind tolle Kollegen. Er ist ein fantastischer Schauspieler unter vielen anderen großartigen Schauspielern, mit denen ich bisher arbeiten durfte.

Wir sehen uns auf dem Set und wir sehen uns auch privat außerhalb des Sets, aber unsere Freundschaft bezieht sich größtenteils auf unsere Arbeit.

SG-P: Möchtest du abschließend etwas zu den Fans sagen?

Nykl: Hallo Deutschland! Ich danke Euch vielmals, es hat Spaß gemacht und ich freue mich darauf Euch in Zukunft wiederzusehen.

SG-P: Vielen Dank!

Nykl: Es war mir ein Vergnügen!

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +