• Willkommen! Heute ist der 09. Dezember 2016

Episoden

Bienenstock (2)
The Hive (2)


Weltpremiere: 21.11.2005 Premiere DE: 27.09.2006 Regie: Martin Wood Drehbuch: Carl Binder
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



Nachdem das Team nun auf dem Wraith-Schiff gefangen genommen wurde, versucht man eine Möglichkeit zu finden, sich zu befreien. Ein Wraith kommt zur Gefängniszelle und lässt Sheppard von zwei Wachen mit sich mit nehmen, um ihn zur Wraith-Königin zu bringen, welche von ihm wissen möchte, wie man an den Wraith-Dart gekommen sei.

Als das Verhör keine wirklichen Ergebnisse liefert und Sheppard sich wieder zurück in der Gefangenenzelle befindet, schafft es Ford, mit einem gezielten Messerwurf die Leitungen zu durchtrennen und so die Zellentür zu öffnen. Jedoch wird das Team kurz darauf wieder gefangen genommen, als man versucht, noch lebenden Menschen in den Wraith-Kokons zu helfen.

Diesmal jedoch wurde das Team in unterschiedliche Zellen gebracht. Teyla, Ronon und Hanajo befinden sich in einer und Sheppard mit Ford und einer unbekannten Frau in einer anderen.
Zu allem Übel lässt die Wirkung des Enzyms nach und bei Ford und Hanajo zeigen sich die stärksten Entzugserscheinungen. Kurz darauf stirbt Hanajo.

Plötzlich wird Ford von den Wraith abgeholt, und nun befindet sich Sheppard alleine mit dieser unbekannten Frau in der Gefangenenzelle, welche auch sofort anfängt ihn über die Erde, dem Heimatplaneten der Menschen, auszufragen, was Sheppard misstrauisch macht.
Sein Verdacht erhärtet sich, als er erneut zur Königin gebracht wird, denn Neera, die unbekannte Frau, scheint nicht die zu sein, für die sie sich ausgibt …



Nachdem Sheppard, Teyla, Ronon und Ford von den Wraith überwältigt wurden, werden sie nun an Bord eines Wraith Basisschiffes gefangen gehalten.
Sheppard wird zur Königin gebracht, welche Informationen über die Herkunft des Darts haben möchte, sowie die Namen der Leute, die mit Sheppard auf das Basisschiff gelangt sind.

Nachdem er wieder zurück in die Zelle gebracht wird, bemerkt Teyla die Ankunft eines zweiten Hive Schiffs welches ihrem wahrscheinlich bei der "Ernte" helfen soll. Inzwischen ist es Ronon gelungen, die Tür ihrer Zelle mit ein paar gezielten Messerwürfen kurzzuschliessen und zu öffnen.
Der Erfolg ist jedoch nur von kurzer Dauer, da sie kurz darauf von den Wraith wieder überwältigt werden. Nun sind sie in zwei verschiednen Zellen gefangen - Ronon,Teyla und Fords Gefolgsmann,in einer Zelle, sowie Sheppard, Ford und Neera, eine junge Fraue welche sie auf ihrer Flucht befreit haben, in der anderen.

McKay, der noch immer auf Fords Planeten gestrandet ist, erkennt sehr bald, dass das Team gefangen genommen wurde. Um von dem Planeten zu fliehen, greift er zu einem, unter Umständen, lebensgefährlichen Plan: er verabreicht sich selbst eine große Menge des gefährlichen Wraith Enzyms. Die Droge gibt ihm daraufhin unglaubliche Stärke und ermöglicht es ihm seine Wächter zu überwältigen, die Kontrollkristalle, die Ford entfernt hatte, wieder einzusetzen und gelangt zurück nach Atlantis. Dort angekommen, zeigt sich jedoch die negative Wirkung der Droge. Nach einem Versuch Elizabeth Weir die Geschehnisse zu erklären, bricht er im Gateroom zusammen.

In der Zelle von Ronon und Teyla ist Fords Gefolgsmann an dem Mangel von Wraith Enzym mittlerweile gestorben. Sheppard ist unterdessen mit Neera alleine, da man Ford aus der Zelle geholt hatte um ihn in eine Stasiskammer zu bringenm da auch er unter erheblichen Enzymmangel litt. Neera erzählt ihm während dessen, dass Sie mit ansehen musste, wie ihre Heimatwelt komplett zerstört wurde und Zeuge war, als ihre Mutter sowie ihr Bruder Opfer der Wraith wurden. Sie weiss, dass ihr nun das selbe Schicksal droht.

Nach einer Weile der Ruhe, wird Sheppard erneut aus der Zelle geholt und zur Königin gebracht. Dort stellt sich heraus, was Sheppard bereits vermutete - Neera ist eine Spionin. Eingesetzt um an Informationen zu kommen. Vielmehr stellt sich herraus, die Whraith verrehrt und anbeetet.
Verwundert über diesen Umstand das Neera von den Wraith durch ihre Dienste verschont wird, bietet sich Sheppard auch an, den Wraith Informationen zu beschaffen. Weiternoch versucht er die Wraith sogar aufeinander zu hetzen, indem er vorschlägt man solle das andere Hive Schiff abschiessen um mehr von der "Ernte" zu haben.
Doch die Königin ist erboßt von Sheppards kleinem Hetzversuch und will ihm das Leben aussaugen.
Plötzlich taucht jedoch Ford wieder auf, erledigt die Königin und die Wachen und befreit Sheppard.
Von nun an geht Ford seinen eigenen Weg, während der Colonel, Teyla und Ronon befreit.

Becketts Behandlungen waren erfolgreich und McKay erholt sich von dem Zusammenbruch, worauf er sofort damit anfängt, den Standort des Wraith Basisschiffes zu berechnen, um dieses mit Hilfe der Daedalus ansteuern zu können.
Dort angekommen, benutzen McKay und Mjr. Lourne einen getarnten Jumper um Sheppard und sein Team zu lokalisieren, sie müssen allerdings erstens feststellen das es inzwischen zwei Basisschiffe sind und zweitens das sie keinen Kontakt herstellen können. Enttäuscht kehren sie zur Daedalus zurück.

Sheppard, Teyla und Ronon fliehen mit Hilfe eines Darts aus dem Basisschiff, was nicht auffällt, da die Wraith ihre Darts gerade zur "Ernte" losgeschickt haben. Da die Deadalus nun aber schon in den Kampf eingegriffen hat, müssen die Hive Schiffe zwangsweise vernichtet werden, da die Wraith sonst wüssten, dass Atlantis doch nicht zerstört wurde.
Ungeachtet dessen verfolgt Sheppard weiter seinen Plan die Wraith aufeinanderzuhetzen und beginnt mit dem Dart auf das andere Hive Schiff zu feuern.
McKay erkennt dies und die einzige Schlussverfolgerung für ihn ist, dass Sheppard diesen Dart steuert.
Plötzlich konzentrieren die beiden Schiffen nichtmehr ihr Feuer auf die Deadalus sondern beginnen sich selbst zubeschiessen, was in deren Zerstörung endet.
Da dessen Dart sich zwischen den beiden großen Schiffen befand vermutet die Crew der Daedalus, dass Sheppard bei deren Zerstörung ums Leben kam.

Als bereits die Meldung vom Tod von Sheppard, Teyla und Ronon nach Atlantis übermittelt wurde, aktiviert sich dort das Gate und die drei kehren durch dieses zurück in die Stadt Atlantis, was McKay zu einem überraschenden "Was tun Sie hier" veranlasst, als er später John im Krankenhaus sieht.
Da sich Ford wahrscheinlich noch an Bord eines der Hive Schiffe befand während sie zerstört wurden, nimmt man an das er dabei auch getötet wurde, doch bei Ford kann man sich, laut Sheppard, nie sicher sein. Er geht davon aus das man ihn irgendwann wiedertreffen wird.


Also hier nun die Fortsetzung von The Lost Boys. Die Folge konnte sich vollkommen mit der vorherigen Messen. Gleichbleibende Qualität, was man nicht oft hat. Persönlich muss ich sagen, das ich den Einsatz der Daedalus sehr gut fand, ebenfalls den von Caldwell. Im Ganzen war es eine Actionfolge, die sich auf das Allgemeine konzentrierte und nicht auf bestimmte Charaktere oder Paare, Welches durchaus mal ganz gut tut! Dafür gab es keine nennenswerten "Höhepunkte" was das Schauspielerische angeht, aber auch keine größeren Kritikpunkte. David Hewlett nimmt man jedenfalls jeder Zeit, einen Mann auf Drogen ab. Auch zu erwähnen wäre da seine "Kampfszene", welche wirkungsvoll aber nicht übertrieben war.

Es gibt einige Neuigkeiten zum Verhalten der Wraith, die anderen Charaktere werden aber nicht weiter geführt. Das trifft auch auf Ford zu.

Ein Kritikpunkt möchte ich jedoch äussern, nämlich die "Schlacht" am Ende. Macht es Sinn solange auf sich zu schießen, bis beide Parteien zerstört sind? Sollte es nicht technische Systeme geben die das erkennen und ausschließen? Dafür ein Lob an die Special Effects. Jedoch ist auch weiterhin bedauerlich, das bei Stargate soviel auf Computer gemacht wird, statt in Kooperation mit GCC.

Die Episode konzentriert sich im wesentlichen auf das Basisschiff, die Wraith und das Entkommen von Sheppard und Co, welches sich eben in der Bewertung niederschlägt, da Mangel an z.B. Weiterentwicklung der Charaktere oder auch Humor da ist, womit sie im Einzelnen gegenüber dem ersten Teil etwas verliert. Aber für beides gibt es andere Episoden. Im ganzen gebe ich ihr 5 Punkte, denn es war gute und solide TV Unterhaltung.


Punktevergabe für einzelne „Kriterien“:
(Maximal 6 Punkte)

Action: 3 Punkt(e)
Charakterentwicklung: 1 Punkt(e)
Erotik: nicht vorhanden
Kontinuität: 5 Punkt(e)
Humor: 1 Punkt(e)
Spannung: 4 Punkt(e)
Spezialeffekte: 4 Punkt(e)

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +