• Willkommen! Heute ist der 08. Dezember 2016

Interviews

Beau Bridges im SG-P -ExklusivInterview
12 / 2005

Beau Bridges, am 9. Dezember 1941 als Lloyd Vernet Bridges III in Hollywood geboren, ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Er ist Sohn des großen und wletweit bekannten Schauspielers Lloyd Bridges und älterer Bruder des Schauspielers Jeff Bridges. Seine ersten Rollen übernahm er bereits als Kind in den 1940er Jahren. So war sein Weg bereits früh vorgezeichnet. Als Student spielte er Basketball in der Collegeliga und war auf dem Weg zum Profi-Basketballer, doch zugunsten der Schauspielerei verzichtete er auf eine weitere Sportkarriere. 1967 spielte er seine erste Hauptrolle in einem Film.

Im Laufe seiner Karriere stand er eigentlich immer im Schatten seines jungen Bruders Jeff, der Oscarnominierungen en masse bekam für seine Arbeit. Beau erhielt vor allem Fernsehpreise: Emmy Award und Golden Globe für seine Fernsehrollen. Beau Bridges ist seit 1984 in zweiter Ehe verheiratet und Vater von fünf Kindern aus seinen zwei Ehen.

Kurz vor dem Ende der Dreharbeiten zur 9. Staffel von Stargate SG-1 bekamen wir von Stargate-Project die Chance mit dem wunderbaren Schauspieler zu sprechen, der den Fans als Hank Landry so wunderbar gefällt. Zu SG-1 ist er zu Beginn der 9. Staffel gestoßen und ist schon nach wenigen Episoden kaum noch wegzudenken. Hier ist nun unser detailiertes Interview. Viel Spaß!

Interview von: Thor


Beau Bridges

Beau Bridges, der mit Geburtsnamen Lloyd Vernet Bridges III heißt, wurde am 09.12.1941 in Kalifornien geboren. Der Name „Beau“ rührt aus dem Buch „Gone with the Wind“ her.
Sein Vater Lloyd Bridges und sein jüngerer Bruder Jeff Bridges sind ebenfalls beide Schauspieler.
Er spielte Basketball und besuchte die University of Hawaii. Sein Studium brach er jedoch ab, um seine Schauspielkarriere mit seiner ersten Hauptrolle 1967 voranzutreiben.
Beau Bridges kann auf eine beachtliche Filmkarriere zurückblicken, sowie auf einen Stern am Walk of Fame, zwei Golden Globes und 14 diverse Nominierungen.

Deutsch

Stargate-Project.de: Hallo Mr. Bridges und Vielen Dank für diese Gelegenheit. Wir wissen, dass es die deutschen Fans wirklich lieben Informationen über die Schauspieler von Stargate zu bekommen, deshalb ist es wirklich eine Freude dieses Interview zu machen. Zu erst einmal, wie ist die Arbeit bei Stargate SG-1?

Beau Bridges: Wir nähern uns dem Ende unserer ersten 20 Episoden, drehen sie eigentlich gerade, und mir hat es wirklich Spaß gemacht. Es war eine wundervolle Erfahrung. Die Leute waren so nett und mir macht es Spaß General Henry „Hank“ Landry zu sein.

SG-P: Du hast eine lange Liste von Filmen in denen du mitgespielt hast. Hast du ein Lieblingsgenre?

Beau: Glücklicherweise konnte ich im Laufe meiner Karriere in den meisten Genres arbeiten. Das Sci-Fi-Genre war immer eines meiner liebsten. Vor ungefähr zehn Jahren habe ich einen zweistündigen Film namens „The Sandkings“ gedreht der die neue Outer Limits-Serie lostrat, welche 10 Jahre lang lief, das hat sehr viel Spaß gemacht. Nun komme ich mit Stargate SG-1 zurück zur Sci-Fi-Sparte und es macht mir sehr viel Spaß, also ist Sci-Fi etwas, was mir gerade Spaß macht, aber ich mag die meisten Genres. Ich mag Comedy und Thriller. Genau genommen beginne ich hier bald mit einem neuen Thriller namens „The Good German“ mit George Clooney, Cate Blanchett und Tobey Maguire.


SG-P: 2003 bekamst du deinen eigenen Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“. Was bedeutet solch eine Erfahrung für einen Schauspieler?

Beau: Der Hollywood Walk of Fame ist etwas, con dem ich mein ganzes Leben gehört habe, also, ja, ich war sehr empfänglich, als sie anriefen und mich fragten, ob ich meinen Stern auf dem Walk haben wolle und es macht mir jetzt noch mehr Spaß seit mein Stern direkt dort ist mit denen meines Vaters und meines Bruders, also kannst du über uns alle zur selben Zeit laufen.


SG-P: Wie kamst du zu deiner Rolle bei Stargate SG-1 als General Landry?

Beau: Ich hörte von Robert Cooper und Brad Wright, den Produzenten von Stargate SG-1 und sie waren freundlich genug, mich zu fragen, ihrem Team beizutreten. Sie haben mir viele Stargate Episoden geschickt, die ich geguckt habe. Ich hatte bereits einige gesehen, aber nicht wirklich viele und ich war beeindruckt von dem was ich sah und war aufgeregt eingeladen zu werden ein Teil von dem zu werden, was einer der größten Sci-Fi-Hits ist, die jemals im Fernsehen waren. Es war eine wundervolle Erfahrung.


SG-P: Kannst du den Fans deine Rolle beschreiben? Wie ist er, wie wird er handeln?

Beau: General Hank Landry ist ein ausgezeichneter Kampfpilot des Vietnamkrieges. Während des Krieges traf und verliebte er sich ich eine vietnamesische Frau. Er hat ein Kind von ihr, welches auch zum Stargate Kommando kommt, um dort als Arzt zu arbeiten. Ich hatte eine schwere Zeit mit meiner Tochter, da ich mich einige Jahre nachdem ich aus Vietnam zurück war von ihrer Mutter scheiden ließ und mit der Nachrichtenarbeit begann und ich war eine Art abwesender Vater, also gibt es einige Probleme zwischen uns, aber wir versuchen mit ihnen klar zu kommen. Meiner Meinung nach kann der General ein harter Charakter sein, aber er liebt auch seinen Job und akzeptiert und respektiert sein Team und erkennt, wie talentiert sie sind, aber er ist auch für eine Herausforderung gegen die Aliens zu haben. Ich denke, General Landry will das Beste für sein Team. Wenn sie versagen, lässt er es sie wissen, aber er akzeptiert auch, was sie tun und wird sie bis zum Ende verteidigen und beschützten.


SG-P: Ist General Landry General Hammond ähnlicher (diszipliniert, ernst) oder General O’Neill (humorvoll)?

Beau: Ich denke General Landry ist sein eigener Charakter. Ich denke nicht, dass er wie General Hammond oder General O’Neill ist. Meiner Meinung nach ist er manchmal ein schwerer Kunde und kann sehr ernst und diszipliniert sein, aber er hat auch einen großen Sinn für Humor. Er hat etwas von einem Gauner und er mag es, Späße mit anderen Leuten zu machen, besonders mit Chief Harriman.


SG-P: Du hast einige Emmy Awards und zwei Golden Globes gewonnen. Bedeuten dir Awards etwas oder wie denkst du über sie?

Beau: Ja, ich bin froh Awards und Anerkennung für die Ausführung zu bekommen. Ich akzeptiere sie. Ich glaube außerdem, dass meine Arbeit, das Filme machen, eine wirkliche Teamarbeit ist und es sieht für mich sehr schwierig aus den Wert eines individuellen Jobs von dem eines anderen zu unterscheiden. Zum Beispiel finde ich es schwer zu verstehen, wenn ein Schauspieler für einen Emmy oder anderen Award nominiert wird, aber der Regisseur des Werks nicht. Aber ich denke, es ist ein wichtiger Weg für uns, um unser Wort in den Sendungen, die wir machen, heraus zu bekommen und es ist ein sehr wichtiger Teil der ganzen Publicitykampagne des Werkes, also unterstütze ich diese Awards sehr und bin auch stolz ab und an mal einen zu bekommen.


SG-P: Wusstest du von Stargate SG-1 bevor du deine Rolle bekamst?

Beau: Ja, es ist ziemlich schwer nicht von SG-1 zu wissen. Es läuft schon so lange, dies ist natürlich das neunte Jahr. Also habe ich davon gehört und ein paar Episoden gesehen, aber ich habe es nicht oft geschaut bis ich eingeladen wurde mitzuspielen. Dann haben mir die Produzenten einige Bänder zugeschickt und ich habe sie geschaut und war beeindruckt.


SG-P: Du arbeitest nun schon seit einigen Wochen an Stargate SG-1, was für Erfahrungen hast du gemacht?

Beau: Das erste was mich überrascht hat, als ich zum Stargate-Set kam, war, wie groß es ist. Es geht immer weiter und weiter. Ich habe mich verlaufen, als ich versuchte heraus zu finden, wo wir drehen und das ist alles in einem Gebäude. Das Stargate selbst ist schon immens, aber ich hatte eine großartige Zeit. Ich musste ja quasi auf dem Boden aufschlagen dadurch, dass ich in der neunten Staffel dazu gestoßen bin, aber alle Hauptdarsteller, Amanda, Chris und Michael waren wirklich wundervoll zu mir dun Ben Browder ist so ein großartiger Typ. Er ist auch genau wie ich neu dazu gekommen, also war alles einfach wundervoll.


SG-P: Wie sind deine Cast-Kollegen? Könntest du jeden von ihnen in ein paar Worten beschreiben?

Beau: Der Cast is großartig. Ben Browder ist, genau wie ich, neu im Cast und er und ich leben ziemlich nah beieinander und haben uns schon recht gut kennen gelernt seit dem Beginn der Aufnahmen. Ich mag Ben. Ich denke, er ist ein wundervoller Schauspieler und er hat ein klassisches Training in seiner Vergangenheit, wovon ich denke, dass es wirklich hilft bei all der verrückten Sci-Fi-Sprache und er ist ein sehr hingebungsvoller Schauspieler und ich bin stolz ihn im selben Team zu haben.
Michael Shanks, einer vom ursprünglichen Team, ist ein sehr hingebungsvoller Schauspieler. Die geben ihm meistens die langen Reden, was einfach erschreckend ist, wie er die Worte herausbringt, einfach erstaunlich mit dieser Geschwindigkeit. Außerdem macht es auch Spaß mit Michaels Frau Lexa Doig zu arbeiten, die in der Sendung meine Tochter spielt. Chris Judge ist ein großartiger Typ. Er hat einfach einen wundervollen Sinn für Humor. Er nimmt die Arbeit leicht, aber arbeitet körperlich und geistig hart und er ist ein wundervoller Typ. Michael und Chris haben beide Kinder und es macht Spaß, wenn sie da sind und Amanda Tapping ist auch neue Mutter. Sie macht das wirklich gut, jongliert ihre Mutterpflichten und schauspielerische Pflichten. Sie ist eine liebliche Dame und eine großartige Schauspielerin, du sie waren alle so nett zu mir.


SG-P: Wir wissen, dass SG-1 in Staffel neun einer bösen Rasse, den Ori begegnen wird. Was weißt du über sie?

Beau: Die Ori sind sehr mächtig, das weiß ich. Sie haben viele Waffen zur Anwendung. Außerdem haben sie haben sie ihre Boten ausgeschickt, noch mehr Unruhen zu verursachen. Man weiß nie, was noch von den Ori kommt. Sie haben viele verschiedene Pläne, sodass wir sicher sein müssen zu wissen, wo sie sind und was sie vorhaben.


SG-P: Hast du schon den Cast von Stargate Atlantis getroffen, schließlich filmen sie direkt neben euch?

Beau: Ja, ich war für einige Episoden drüben und sie sind ebenfalls eine großartige Gruppe. Sie sind jetzt in ihrem zweiten Jahr und mit ihnen zu arbeiten hat Spaß gemacht und ich hoffe, ich bekomme die Möglichkeit mehr in ihren Sendungen zu machen.


SG-P: Was ist deine Meinung zu Stargate SG-1? Wie ist es, an der (vielleicht) erfolgreichsten Sci-Fi-Serie, die momentan im Fernsehen läuft, zu arbeiten?

Beau: Ich denke, Stargate SG-1 war eine großartige Sendung bevor ich dazukam und wird es hoffentlich auch bleiben, wenn diese neue Version an die Öffentlichkeit kommt. Bis jetzt sieht es so aus, als ob uns die Leute unterstützen und es ist sehr aufregend Teil der erfolgreichsten Sci-Fi-Serie in unserer Geschichte zu sein.


SG-P: Einige Episoden der neunten Staffel von Stargate SG-1 wurden bereits aufgenommen. Was denkst du über die Richtung, in die die Serie geht und was kannst du uns über die Richtung erzählen?

Beau: Ja, die neunte Staffel von Stargate ist eine aufregende. Wir haben natürlich die Bedrohung durch die Ori, aber man wird auch eine Menge Interaktion zwischen den eigentlichen Charakteren sehen, dem Stargate Team. Man wird mehr über sie als Personen erfahren, wie sie interagieren.


SG-P: Jetzt, wo du an einer Science-Fiction-Sendung arbeitest, würdest du gerne zu einer Convention gehen (USA oder Europa)?

Beau: Ja, ich weiß, eine der lustigen Sachen daran, an einer Sci-Fi-Sendung zu arbeiten sind die verschiedenen Conventions, die es hier und in Europa gibt. Ich war kürzlich auf meiner ersten. Ich war auf der ComiCon unten in San Diego und es war erstaunlich. Ich habe so etwas noch nie gesehen. Dort sind so viele Leute an einem Ort. Solch große Fans der Sendung und es hat mir wirklich die Verantwortung bestätigt, die ich fühle, um die Sendungen so zu gestalten, dass diese riesige Menge Fans Spaß daran hat, also war es gut das zu sehen.


SG-P: Und nun unsere letzte Frage: Was sind deine Hoffnungen und Erwartungen für die Zukunft deines Charakters und für die Zukunft von Stargate SG-1?

Beau: Ich hatte eine großartige Zeit während der Arbeiten zur neunten Staffel von Stargate SG-1 und ich hoffe, dass es eine weitere Staffel gibt. Wir haben noch nichts darüber gehört, aber wenn es weitergeht, hoffe ich, dass ich dabei bin, weil ich eine großartige Zeit in Staffel neu hatte.


SG-P: Das waren dann alle Fragen. Wir wollen dir für diese Gelegenheit danken und wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft und deine Arbeit bei Stargate SG-1. Wenn du willst, kannst du den (deutschen) Fans jetzt eine persönliche Botschaft zukommen lassen.

Beau:
Ich bin glücklich zu hören, das wir eine Menge deutsche Fans haben da draußen. Ich habe in Deutschland gelebt und gearbeitet und es hat mir viel Spaß gemacht Zeit mit Leuten zu verbringen und in den Städten herum zu reisen. Ich habe in München und anderen Städten gearbeitet. Es ist ein wundervolles Land und ich hoffe, irgendwann einmal dorthin zurück zu kommen. Vielleicht komme ich zurück für eine Convention, eine Stargate Convention. Vielen Dank. Auf Wiedersehen.

Englisch

Stargate-Project.de: Hello Mr. Bridges and thank you very much for this opportunity. We know the German Fans really love to get inside information from an actor of Stargate so it is really a pleasure to do this interview. First off, how are you doing working on Stargate SG-1?

Beau Bridges: Well, we’re actually coming to the end of our first 20 episodes, actually filming them, and I’ve really enjoyed it. It’s been a wonderful experience. The people on the show have been so nice, and I’m enjoying being General Henry „Hank” Landry.

SG-P: You have a large list of movie and film credits. Do you have a favourite genre?

Beau: Fortunately I’ve been able to work in most genres during my career. The sci fi genre has always been one of my favourites. I did a two-hour movie called „The Sandkings“ about 10 years ago that kicked off the new Outer Limits series, which ran for 10 years, and that was a lot of fun. Now I get to come back into the sci fi fold with Stargate SG-1, and I’m enjoying it thoroughly, so sci fi is something I’m enjoying now, but I like most of the genres. I like comedy; I like thrillers. In fact I’m starting a new thriller here pretty soon called „The Good German“ with George Clooney, Cate Blanchett, and Tobey Maguire.


SG-P: In 2003 you received your own Star on the „Hollywood Walk of Fame“. What does such an experience mean to an actor?

Beau: The Hollywood Walk of Fame is something I heard about all my life, so, yes, I was very appreciative when they called and asked me if I wanted to have my star on the Walk, and it made it even more fun for me since my star is right there with my dad and my brother’s, so you can walk on all of us at the same time.


SG-P: How did you get your role at Stargate SG-1 as General Landry?

Beau: I heard from Robert Cooper and Brad Wright, the producers of Stargate SG-1, and they were good enough to ask me to join up with their team. They sent me a lot of Stargate shows that I watched. I’d seen some of them, but not a lot of them, and was very impressed by what I saw and was excited to be invited to become a part of what is one of the biggest sci fi hits ever to be on television. It’s been a wonderful experience so far.


SG-P: Could you describe your role to the fans? How is he like, how will he act?

Beau: General Hank Landry is a decorated fighter pilot from the Vietnam War. During the war, he met and fell in love with a Vietnamese woman. He had a child by her, and that child eventually comes to work at Stargate command as a doctor. I’ve had sort of a tough time with my daughter because I divorced her mother several years after I got out of Vietnam when I got into intelligence work, and I was kinda an absentee father, so there’re a lot problems there between us, but we’re trying to overcome them. I think the General can be a tough character, but he also loves his job and appreciates and respects his team and recognizes how talented they are, but he’s up for the challenge of going up against the aliens. I think General Landry demands the best from his team. If they mess up, he’s going to let them know about it, but he also appreciates what they do and will defend and protect his team to the end.


SG-P: Is General Landry more similar to General Hammond (disciplined, serious) or to General O’Neill (humorous)?

Beau: I think General Landry is really his own character. I don’t think he’s anything like General Hammond or General O’Neill. I think he is a tough customer at times and can be very serious and disciplined, but there’s a big sense of humor there too. He’s a bit of a trickster, and he likes to fool with people, especially with Chief Harriman.


SG-P: You’ve won several Emmy Awards and two Golden Globes. Do awards matter to you or how do you think about them?

Beau: Yes, I’m happy to receive awards and acknowledgments of accomplishments. I appreciate them. I also believe that what I do, making movies, is a real team effort, and it seems very difficult in my mind to separate one individual’s worth on a job from another’s. For instance, when actors get nominated for Emmys or awards and the director of the piece does not get nominated I find that hard to understand. But, I think it’s an important way for us to get the word out on shows we’re doing and it’s a very important part of the whole publicity campaign of a piece, so I’m very supportive of those awards and glad to get them every once in a while.


SG-P: Have you been aware of Stargate SG-1 before you got your role?

Beau: Yes, it’s pretty hard not to be aware of SG-1. It’s been on for so long, this will be its ninth year, of course. So, I’d heard about it, I had seen a few episodes, but I had not watched it a lot until I was invited to be in the cast. Then the producers sent me a number of tapes, and I watched them and was very impressed.


SG-P: You’ve now been working on Stargate SG-1 for some weeks now, what experiences did you make so far?

Beau: The first thing that I was surprised about in hitting the Stargate set was how huge it is. It goes on and on forever. I kept getting lost trying to find out where we were shooting, and this is all in one building. The Stargate itself is just immense, but I’ve had a great time. I sorta had to hit the ground running, coming into the show in its ninth season, but all of the main players, Amanda, Chris, and Michael, have been really wonderful to me, and Ben Browder is such a great guy. He’s also coming in new with me, so it’s all been just wonderful.


SG-P: How are your cast colleagues? Could you describe every one of them in a few words? (Ben Browder, Michael Shanks, Chris Judge and perhaps Amanda Tapping)

Beau: The cast is great. Ben Browder is new to the cast, like myself, and he and I actually live pretty close to each other and have gotten to know each other quite well since the start of shooting. I like Ben. I think he’s a wonderful actor, and he has classical training in his background, which I think really helps with all the kind of crazy sci fi language that has to happen, and he’s just a very dedicated actor, and I’m glad to have him on the same team. Michael Shanks, one of the original guys, is a very giving actor. They give him usually most of the long speeches which is just startling, how he gets those words out, just amazing at such a quick pace. Also, it’s been fun to work with Michael’s real wife, Lexa Doig, who plays my daughter in the show. Chris Judge is a great guy. He just has a wonderful sense of humor. He keeps it real light at work, works hard physically and mentally at his craft, and he’s a wonderful guy.  Michael and Chris both have young kids, which is fun to be around, and Amanda Tapping is also a new mom. She’s doing really well, juggling her mother responsibilities with her acting responsibilities. She’s a lovely lady and a great actress, and they’ve all been so nice to me.


SG-P: We know that in season nine the SG-1 team will encounter a race of evil beings „The Ori“. What do you know about them?

Beau: The Ori are certainly powerful, I know that. They have lots of weapons at their disposal. They’ve also sent these priors out into the world to cause a lot of disturbances. You never know what's in store from the Ori. They have a lot of different agendas, so we have to make sure we know where they are and what they’re up to.


SG-P: Have you already met the cast of Stargate Atlantis as they are filming right next to you?

Beau: Yes, I’ve actually crossed over to do a couple episodes of Stargate: Atlantis, and they’re a great group too. They’re into their second year now, and I enjoyed working with them and hope I get the opportunity to do more of their shows.


SG-P: What is your opinion about Stargate SG-1? How is it like, working on the (perhaps) most successful scifi-television series at the moment?

Beau: I think Stargate SG-1 was a great show before I joined it and hopefully it will continue to be that as this new version gets out to the public. So far people seem to be supporting us, and it’s exciting to be a part of the most successful sci fi series in our history.


SG-P: Some episodes of Stargate SG-1’s ninth season have already been filmed. What do you think about the direction the series is going and what can you tell us about the direction?

Beau: Yes, Stargate’s ninth season is an exciting one. We have of course the threat of the Ori, but also you’re going to see a lot of the interacting between the actual characters, the Stargate team. You get to know more about them as people, how they interact.


SG-P: Now that you are working on a science-fiction show, would you like to attend any conventions (U.S. or Europe)?

Beau: Yes, I know that one of the fun things about being involved in a sci fi show is the different conventions that they have here and in Europe. I went to my first one recently. I went to ComiCon down in San Diego, and it was just amazing. I’ve never seen anything like it. There are so many people all in one spot. Such huge fans of the show, and it really confirmed for me just the responsibility I feel to turn out shows that this huge base of fans is going to enjoy, so it was good stuff seeing that.


SG-P: And now our last question: What are your hopes and expectations for your character’s future and for the future of Stargate SG-1?

Beau: I’ve had a great time working in this ninth season for Stargate SG-1, and I’m hoping that there’s going to be another season. We haven’t heard about it yet, but if it goes I hope I’m with because I’ve had a great time this ninth season.


SG-P: That’s it. We want to thank you for this opportunity and we wish you all the best for your future and you work at Stargate SG-1. If you want you could now add a personal message to the (German) Stargate Fans.


Beau: Happy to hear that we have a lot of German fans out there. I’ve lived and worked in Germany and enjoyed spending time with the people and travelling around in the cities. I’ve worked in Munich and other towns. It’s a wonderful country, and I hope to get back there sometime. Maybe I’ll come back there for a convention, a Stargate convention. Thank you. Goodbye.


Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +