• Willkommen! Heute ist der 09. Dezember 2016

Episoden

Alles auf eine Karte, Teil 1
Fallen


Weltpremiere: 13.06.2003 Premiere DE: 01.03.2004 Regie: Martin Wood Drehbuch: Robert C. Cooper
SGP Bewertung:
Fan Bewertung:



SG-1 entdeckt, dass Daniel Jackson lebt und zwar auf einem fremden Planeten. Doch er weiß nicht, wer er ist. Das Team entwickelt einen Plan um Anubis in die Falle zu locken, um seine neue Super-Waffe zu zerstören. (Teil 1 von 2)


Während das SG-1-Team einen Plan ausbrütet, um Anubis in eine Falle zu locken, und dessen neue Superwaffe zu zerstören, findet das Team heraus, dass Daniel Jackson noch am Leben ist und sich auf einem außerirdischen Planeten befindet, ohne Erinnerung daran, wer er ist.
Auf einem Planet mit altertümlichen Ruinen laufen vier Nomaden durch einen Wald und treffen überraschend auf einen nackten Mann, der auf dem Boden liegt: Es ist Dr. Daniel Jackson. Als sie ihn fragen, wer er ist, antwortet er nur: "Ich weiß es nicht."
Im Stargate-Center auf der Erde betritt Jonas Quinn aufgeregt General Hammonds Büro, wo Major Samantha Carter den General über die gegenwärtigen Aktivitäten des Goa´uld-Systemlords Anubis aufklärt. Laut neuester Nachrichten der rebellischen Goa´uld - den Tok´ra - ist Anubis dabei, systematisch die Kräfte der übrig gebliebenen Systemlords zu dezimieren. Das erreicht er mit einer neuen Super-Waffe.

Jonas unterbricht mit der Bekanntmachung, dass er den Planeten der Antiker gefunden hat, wo die "Verlorene Stadt" liegt - und eine Waffe, die Anubis zerstören könnte. Nachdem er die Schrifttafel studiert hat, die SG-1 auf Abydos fand (siehe Episode 6.22 "Full Circle") und auch in einigen alten Aufzeichnungen von Dr. Jackson nachgesehen hat, ist die aktuelle Übersetzung "Stadt der Verlorenen" und sie handelt von einem Platz, der "Vis Uban" genannt wurde oder "Stadt der großen Macht". Dort begann die Plage und tötete die Antiker, die nicht in der Lage waren, aufzusteigen. Um an die-sen Tod zu erinnern, wurde die Stadt umbenannt in "Stadt der Verlorenen".

Bezug nehmend auf die Liste der Stargate-Adressen, die Colonel Jack O´Neill vor vier Jahren in den Computer des SGC eingab, vermutet Jonas, dass Vis Uban noch nicht fertig gestellt war, als die antikische Zivilisation fiel. Es ist die letzte der Adressen, die Jack eingab. SG-1, SG-3 und SG-5 reisen zu dieser Adresse, wo sie den Nomadentamm und Daniel Jackson vorfinden. Doch Daniel erinnert sich nicht an O´Neill, Carter oder Teal´c und es ist nicht sicher, ob er sich über-haupt erinnern will, wer er ist, seitdem er fühlt, dass er etwas Falsches getan haben muss. Carter überzeugt Daniel da-von, dass er eine sehr gute Persönlichkeit war und sie überredet ihn, zu SG-1 zurückzukehren. Das Team vermutet, dass Daniel von den Lichtwesen verstoßen wurde, nachdem er sich auf Abydos in menschliche Angelegenheiten eingemischt hat.
Im SGC beginnt Daniel langsam, sich zu erinnern. Er ist sogar in der Lage, ohne Probleme die Steintafel zu lesen und Jonas zu erklären, dass seine Übersetzung des Wortes "lacun" falsch war. Genau wie seine eigenen Notizen. Es bedeutet nicht "der Verlorenen", was auch der Grund ist, aus dem sie die "Verlorene Stadt" noch nicht finden konnten und auch nicht auf dem Planeten finden werden. Es bedeutet "verloren machen", wie bei einer Tarnung.
Daniels Fähigkeit, die Platte zu lesen, gibt Jonas eine Idee: Wenn Anubis ein halber Antiker ist, wie Dr. Jackson in seiner aufgestiegenen Form sagte, dann kann er auch die Platte lesen. Ein Plan wird in die Tat umgesetzt: Jonas und Daniel erstellen eine Fälschung der Schrifttafel. Sie verändern die Wörter, um Anubis zu dem Planeten zu führen, auf dem man Daniel fand. Nun heißt dieser Planet P4T-3G6. Der "F-302" Space-Jet (eine frühere Form des "X-303") wird auseinan-dergebaut und durch das Stargate geschickt, wo er wieder zusammengesetzt wird. Ein Kommando-Posten wird aufge-baut, in dem sich General Hammond höchstpersönlich befindet.

Die Tok´ra hinterlegen die gefälschte Schrifttafel dort, wo Anubis sie finden kann, damit sie ihn geradewegs nach P4T-3G6 führt. Teal´c geht, um sich mit dem Systemlord Yu zu beraten. Dieser verspricht, die volle Macht der übrig geblie-benen Systemlords in Form von Flotten mitzubringen, um Anubis abzulenken, damit SG-1 die Chance hat, seine Super-Waffe zu zerstören. Das Team plant den Ventilationsschacht zerstören, der, laut den Tok´ra, die Kristalle der Waffe kühlt. Carter und O´Neill werden die F-302 durch die Schilde von Anubis Mutterschiff fliegen. Dafür verwenden sie einen kurzen Subraum-Durchbruch; theoretisch wird die F-302 verschwinden und innerhalb der Schilde wieder auftau-chen. Genauso gut jedoch könnte es an Anubis Schiff vorbei fliegen oder, noch schlimmer, innerhalb des Schiffes wie-der materialisieren.
Doch weil niemand weiß, wo dieser Schacht ist, werden Jonas und Daniel mit einem von den Tok´ra entwickelten radio-aktiven Isotop versorgt, auf das Schiff transportiert und müssen dort die antikischen Codes entziffern, die Anubis Computer-Systeme schützen. So können sie die Position des Kühlungsschachtes an O´Neill und Carter weitergeben, die diesen dann zerstören werden. Dann werden Yus Flotten Anubis vernichten.
Alles läuft nach Plan: Daniel und Jonas nehmen mit der Hilfe von SG-3 die Positionen zweier Jaffa von Anubis ein. Sie nehmen deren Ringaktivator und benutzen ihn, um sich auf das Mutterschiff zu schleichen.
Währenddessen werden Carter und O´Neill von Goa´uld-Gleitern angegriffen. O´Neill zielt und schaltet zwei von ihnen aus. Doch sie werden attackiert und brauchen die Informationen von Jonas und Daniel, die nach ein paar Problemen auf das Schiff gelangten. Doch die Information wird nutzlos sein, es sei denn, Anubis schaltet seine Waffe ein; ganz davon abgesehen, dass die Explosion des Kühlungsschachtes weitere Folgen haben wird.

Dann gehen die Dinge furchtbar schief: Yu ändert seine Meinung und befiehlt seinem Primus - Oshu - sich zurück zu ziehen. Teal´c wird gefangen genommen. Ohne die Goa´uld-Flotte, die Anubis zum Feuern zwingt, hat dieser keinen Grund, seine Super-Waffe einzusetzen. Doch dann wird er auf das SGC auf dem Planeten unter ihm aufmerksam und zielt auf das Stargate. Hammond befiehlt eine sofortige Evakuierung. In der "F-302" aktiviert Carter währenddessen den Hyperantrieb, passiert Anubis Schutzschild und streift die Außenhülle des Mutterschiffes. Während sie von den Waffen des Schiffes attackiert werden, zielt O´Neill auf den Schacht und zerstört ihn. Anubis ist nun gezwungen, seine Waffe abzuschalten. Und weil die Schilde des Mutterschiffes nur Dinge davon abhalten, hinein zu gelangen, fliegen Carter und O´Neill hinaus und können entkommen.
Währenddessen sind Jonas und Daniel auf der Flucht vor den Jaffa. Jonas hilft Daniel, in einen Ventilations-Schacht zu entkommen und wird selbst gefangen genommen. Während Daniel Carter und O´Neill über die Situation informiert, nähert sich Anubis langsam Jonas, der nun auf einem Tisch festgeschnallt ist. "Ich werde dir nichts sagen", sagt Jonas zu ihm und Anubis - der nun sein unheimliches, mit Stacheln versehenes Gehirn-Forschungs-Gerät in den Händen hält, antwortet: "Oh doch, du wirst."

Aktuelles

SG-P-Forum

Triff Dich in unserem Forum mit anderen Stargate Fans und diskutiere über die Serien, stelle deine Fragen und erfahre viele weitere interessante Dinge über deine Lieblingsserie.

Werbung

Conventions

SpringCon 2017
- Phantasialand -

Freizeitpark trifft Convention!

   

mehr +
German Comic Con Frankfurt
- Messe Frankfurt -

Nach dem Erfolg der German Comic Cons in Dortmund und Frankfurt expandiert Cool Conventions nun auch in südlichere Gefilde und veranstaltet die German Comic Con Frankfurt.

   

mehr +
MCM Hannover Comic Con 2017
- Messe Hannover -

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 kehrt die MCM Comic Con auch im Jahr 2017 wieder nach Hannover zurück und begeistert sowohl mit der ein oder anderen Stargast-Ankündigung wie auch vor allem mit Cosplay, Manga, Anime und Gaming.

   

mehr +